Meldung

Multicloud-Umgebungen besser in Griff

EfficientIP bietet die DDI-Suite "SOLIDserver" in Version 8.1 an. Diese bringt ein zentralisiertes DNS-Management und Netzwerksicherheit für hybride Cloudinfrastrukturen mit. SOLIDserver 8.1 soll so Unternehmen dabei helfen, eine Multicloud-Organisation aufzubauen.
Version 8.1 von SOLIDserver [1] unterstützt laut EfficientIP Unternehmen bei der Vereinfachung und Automatisierung ihrer Cloudverwaltung. Die Software biete zudem die Möglichkeit, je nach Geschäftsanforderungen, leichter zwischen einzelnen Cloudanbietern zu wechseln. Ferner hat SOLIDserver mit dem neuesten Update die Google Cloud Platform in die Liste der Cloud-Serviceprovider (AWS und Microsoft Azure) aufgenommen, wodurch Kunden nicht mehr an einen einzigen Cloudanbieter gebunden sein sollen und gleichzeitig ihre Cloudinfrastruktur verbessern könnten.

Im DNS-Bereich baue SOLIDserver 8.1 außerdem auf der Fähigkeit von EfficientIP auf, die Verwaltung von öffentlichen AWS-Route-53- und Microsoft-Azure-DNS-Diensten zu vereinheitlichen, indem es die Verwaltung privater DNS-Dienste hinzufügt. Zudem könne SOLIDserver 8.1 Netzwerke und IP-bezogene Ressourcen erkennen, die über Microsoft Azure, AWS und Google Cloud bereitgestellt würden.

Die Erweiterung ermögliche es, alle über die Cloudplattformen hinweg bereitgestellten Daten an einem einzigen Ort zusammenzufassen, wodurch Transparenz, Agilität, Kontinuitätskontrolle und fortschrittliche Berichte möglich würden. Hinzu komme, dass somit die tägliche Verwaltung einer Strategie für öffentliche und private DNS-Dienste mehrerer Anbieter weiter vereinfacht würde.
1.04.2022/dr

Tipps & Tools

Vorschau November 2022: Software-definierte Infrastrukturen [24.10.2022]

Flexibilität ist gefragt, auch im Unternehmensnetzwerk. Im November werfen wir einen Blick auf das Schwerpunktthema "Software-definierte Infrastrukturen". So lesen Sie beispielsweise, welche aktuellen Entwicklungen virtualisierte Netze prägen und wie Sie dank VMware NSX Ihre Workloads schützen. Außerdem zeigen wir, wie das Aufsetzen von privaten Clouds mit antMan funktioniert, das einen schnellen und unkomplizierten Einstieg verspricht. In den Produkttests darf unter anderem der Oracle Linux Virtualization Manager 4.4 sein Können unter Beweis stellen. [mehr]

Checkliste für LAN-Tests auf Verkabelungsebene [4.08.2022]

Bei der Wartung eines bestehenden oder der Installation eines neuen Netzwerks kommt es darauf an, dass für eine optimale Leistungsfähigkeit sämtliche Verbindungen und Verkabelungen getestet werden. Tests lassen sich dabei auf drei Ebenen durchführen: Verifizierung, Qualifizierung und Zertifizierung. Der Fachartikel widmet sich vor allem der Zertifizierung und gibt Tipps sowohl für Twisted-Pair-Kupferkabel als auch für Glasfaser. [mehr]

Fachartikel

Wie Netzwerkingenieure für Anwendungssicherheit sorgen [30.11.2022]

In der IT-Sicherheit sprechen Experten gerne von Sicherheitswerkzeugen, Prävention und Schadensminderung als Teile einer guten Schutzstrategie. Ein entscheidender Faktor wird aber häufig übersehen: Zuverlässige und fähige Netzwerkingenieure, unterstützt von einer modernen Automatisierung zur Netzwerkverwaltung, Richtlinienkontrolle und Mikrosegmentierung. Warum es daneben auch die Zusammenarbeit aller IT-Abteilungen zu verbessern gilt, zeigt unser Beitrag. [mehr]

Buchbesprechung

The Security Culture Playbook

von Perry Carpenter und Kai Roer

Anzeigen