Meldung

Management von verteilten Multiclouds

Auf der einen Seite beenden Multicloud-Konzepte einseitige Abhängigkeiten von einzelnen Anbietern und Standorten. Andererseits sorgen sie für neue Probleme, da das Management einer solchen diversen Landschaft aktuell noch recht aufwendig ist. Als mögliche Lösung stellt unser Fachartikel "Multicloud-Würfel" vor und erläutert, wie diese Themen wie Performance und Security gebündelt über alle Ebenen hinweg abbilden und das Management vereinfachen wollen.
Um bei der Nutzung mehrerer Clouds nicht die Übersicht zu verlieren, helfen entsprechende Managementtools.
Auch wenn die exakte Bedeutung des Begriffs noch gar nicht allgemeingültig geklärt ist, gehört der Multicloud bereits die Gegenwart und sicherlich noch mehr die Zukunft. So fallen die Definitionen, was Multicloud eigentlich genau bedeutet, teils weit auseinander, während viele IT-Abteilungen mit Hochdruck daran arbeiten, das Management solcher heterogenen Cloudlandschaften zu optimieren. Deshalb diskutieren wir in unserem Online-Fachartikel [1] zunächst beispielsweise, ab wann man eigentlich von einer Multicloud sprechen kann und welche Herausforderungen ihr Management birgt.

Gleichzeitig stellt der Artikel einen Ansatz vor, um vor allem in fortgeschrittenen Multicloud-Umgebungen die zahlreichen operationalen Probleme zu bändigen: Der "Multicloud-Würfel" kann Admins helfen, die eigene Landschaft besser zu verstehen, bei der notwendigen Vereinheitlichung der Prozesse unterstützen und so das Management vereinfachen. Nicht zuletzt vergleicht der Artikel Tools und Plattformen, die dazu beitragen wollen, in Multicloud-Szenarien eine zentrale und automatische Steuerung zu ermöglichen, stellt in diesem Bereich aber auch Entwicklungsbedarf fest.
19.05.2022/mh//ln/Silvio Kleesattel, Technology & Innovation Lead bei Skaylink

Tipps & Tools

Vorschau November 2022: Software-definierte Infrastrukturen [24.10.2022]

Flexibilität ist gefragt, auch im Unternehmensnetzwerk. Im November werfen wir einen Blick auf das Schwerpunktthema "Software-definierte Infrastrukturen". So lesen Sie beispielsweise, welche aktuellen Entwicklungen virtualisierte Netze prägen und wie Sie dank VMware NSX Ihre Workloads schützen. Außerdem zeigen wir, wie das Aufsetzen von privaten Clouds mit antMan funktioniert, das einen schnellen und unkomplizierten Einstieg verspricht. In den Produkttests darf unter anderem der Oracle Linux Virtualization Manager 4.4 sein Können unter Beweis stellen. [mehr]

Checkliste für LAN-Tests auf Verkabelungsebene [4.08.2022]

Bei der Wartung eines bestehenden oder der Installation eines neuen Netzwerks kommt es darauf an, dass für eine optimale Leistungsfähigkeit sämtliche Verbindungen und Verkabelungen getestet werden. Tests lassen sich dabei auf drei Ebenen durchführen: Verifizierung, Qualifizierung und Zertifizierung. Der Fachartikel widmet sich vor allem der Zertifizierung und gibt Tipps sowohl für Twisted-Pair-Kupferkabel als auch für Glasfaser. [mehr]

Fachartikel

Wie Netzwerkingenieure für Anwendungssicherheit sorgen [30.11.2022]

In der IT-Sicherheit sprechen Experten gerne von Sicherheitswerkzeugen, Prävention und Schadensminderung als Teile einer guten Schutzstrategie. Ein entscheidender Faktor wird aber häufig übersehen: Zuverlässige und fähige Netzwerkingenieure, unterstützt von einer modernen Automatisierung zur Netzwerkverwaltung, Richtlinienkontrolle und Mikrosegmentierung. Warum es daneben auch die Zusammenarbeit aller IT-Abteilungen zu verbessern gilt, zeigt unser Beitrag. [mehr]

Buchbesprechung

The Security Culture Playbook

von Perry Carpenter und Kai Roer

Anzeigen