Meldung

Jetzt buchen: AWS- und Monitoring-Trainings im April und Mai

Der Winter geht zu Ende und auch bei den Trainings des IT-Administrator steht die Frühlingssaison vor der Tür. So beschäftigen wir uns im April mit 'Amazon Web Services für KMUs', gilt es doch gerade für kleinere IT-Mannschaften, die Komplexität der von AWS angebotenen Dienste ebenso zu beherrschen wie die Integration in die lokale IT. Dass sich freie Werkzeuge in Windows-Infrastrukturen prächtig schlagen, zeigt unser neuestes Training 'Open-Source-Monitoring in Windows-Umgebungen' im Mai. Sichern Sie sich noch heute Ihren Platz in einem der Trainings, die in Hamburg und München stattfinden.
Die IT-Administrator Trainings im April und Mai decken zahlreiche IT-Themen ab.
Nach anfänglichen, hauptsächlich auf Sicherheitsfragen basierenden Bedenken gegen die Nutzung von Clouddiensten steigt der Einsatz von IaaS- oder SaaS-Diensten bei in Deutschland beheimateten Unternehmen rasant an. Das Training "Amazon Web Services für KMUs" [1] stellt die Standardfunktionen von AWS wie Virtual Private Cloud (VPC), Elastic Compute Cloud (EC2), Elastic Load Balancing und Auto Scaling vor und geht auf Aufbau und Nutzung der AWS-Managementkonsole sowie Datenbankdienste ein. Die Veranstaltung findet am 8. April in München und am 30. April in Hamburg statt.

Monitoring mit freien Werkzeugen ist mit modernen Open-Source-Tools auch in Windows-Umgebungen eine wertvolle Alternative zu kommerziellen Tools. Die freien Überwachungswerkzeuge sind längst erwachsen geworden und nicht mehr nur eine Angelegenheit für Spezialisten. Außerdem liefern Sie gerade in KMU-Umgebungen mit beschränktem Budget Einsichten in die Infrastruktur, die alternativ nur mit oftmals überdimensionierten und teuren Drittanbieterprodukten oder dem Systems Center zur Verfügung stehen. Das erste Training zum "Open-Source-Monitoring in Windows-Umgebungen" [2] findet am 21. Mai in Hamburg statt.

Ein weiteres Training im Mai lautet "Lizenz- und Urheberrecht für Admins" [3]. Lizenzverträge stellen IT-Verantwortliche oft vor Herausforderungen. Nicht nur unterscheiden sich diese von Anbieter zu Anbieter, auch verändert sich die Art der Softwarenutzung im Unternehmen angesichts immer flexiblerer Arbeitsweisen. Hinzu kommen Fälle wie gebrauchte Software und natürlich Open Source. Rechtsanwalt Kjell Vogelsang gibt deshalb praktische Tipps für den richtigen Umgang mit Lizenzen. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer am 7. Mai in München einen Einblick in das Urheberrecht, wenn es etwa um den Schutz firmenintern erstellter Daten geht.
18.02.2019/ln

Nachrichten

Ausgebautes Analysetool für mehr Netzwerkqualität [6.03.2019]

Allegro Network hat für das 'Allegro Network Multimeter' mit Version 2.3.0 eine neue Firmware veröffentlicht. Dabei hat der Hersteller dem neuen Release einen erweiterten Funktionsumfang spendiert. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen unter anderem der vereinfachte Remote-Zugriff über die Allegro-Cloud, die erweiterte TCP-Analyse sowie die Nutzung von virtuellen Link-Gruppen. [mehr]

Direktor des Monitorings [6.02.2019]

Der 'Icinga Director' ist ab sofort in Version 1.6.0 verfügbar und kommt mit Multi-Instance-Support, Configuration Baskets und verbesserten Health Checks daher. Diese laufen jetzt in Echtzeit und zeigen Statusänderungen sofort im Director-Dashboard durch Farbwechsel an. [mehr]

Fachartikel

IAIT-Test: NetMotion Mobile Operational Intelligence-Plattform [13.11.2018]

Die zunehmende Nutzung mobiler Endgeräte stellt die IT-Abteilung vor neue Herausforderungen: Die Endanwender müssen nicht nur einen zuverlässigen und sicheren Weg haben, auf die IT-Ressourcen ihres Unternehmens zuzugreifen, sondern es ist auch erforderlich, dass die Leistung des Netzes sichergestellt wird. Von genauso großer Bedeutung: Das Vorhandensein einer Visibility-Lösung, die klarstellt, welche Komponenten bei wem zum Einsatz kommen und welche Nutzungstrends sich entwickeln. Abgesehen davon werden auch umfassende Werkzeuge zum Datenmanagement und zur Kostenkontrolle immer unverzichtbarer. Diese Thematik deckt NetMotion mit seiner Mobile Operational Intelligence-Plattform ab. IAIT hat sich im Testlabor angesehen, was diese Lösung an Besonderheiten bietet. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen