Meldung

Zentrale Kontrollinstanz für PRTG

Wenn Unternehmen zur Überwachung der Netzwerkinfrastruktur PRTG Network Monitor einsetzen, sind die Installationen oft über mehrere Standorte verteilt. Nicht selten ist sowohl die klassische On-Premises-Variante im Einsatz als auch einige Instanzen von "PRTG hosted by Paessler", die vollumfänglich in der Cloud laufen. Wer sich hier ein zentrales Tool zur Verwaltung all Installationen wünscht, muss nicht länger warten.
Die "PRTG Desktop-App" stellt mehrere PRTG-Instanzen in einem zentralen Interface dar.
Für die Verwaltung komplexer PRTGUmgebungen, gerade wenn diese aus verteilten Installationen bestehen, stellt Paessler die kostenlose "PRTG Desktop-App" zur Verfügung. Dabei handelt es sich um eine alternative Schnittstelle, um effizient eine oder auch mehrere PRTG-Installationen zentral zu kontrollieren. Die in der Anwendung enthaltene Gerätebaum-Verwaltung bietet die Option, Objekte oder Gruppen ganz einfach per Drag & Drop oder mithilfe der üblichen Tastenkombinationen zu verschieben oder zu klonen.  Außerdem ist eine Multi-Edit-Funktion integriert, mit der Sie zeitgleich verschiedene Objekte im Gerätebaum auswählen können, um mehrere Einstellungen gleichzeitig zu bearbeiten und auf alle ausgewählten Objekte in einem Arbeitsschritt anzuwenden.

Auch Desktop-Benachrichtigungen sind möglich. Durch Aktivierung des Taskleisten-Symbols erhalten Sie Desktop-Benachrichtigungen oder akustische Signale, sobald PRTG Än- derungen in Ihrem Netzwerk feststellt. Um PRTG Desktop betreiben zu können, benötigen Sie einen PRTG-Server in der Version 17.4.35.1000 oder höher und ein aktuelles Windows-Betriebssystem. Falls Sie PRTG Desktop auf Ihrem Mac installieren möchten, wird macOS 10.12 oder höher vorausgesetzt.
2.06.2019/ln/Paessler

Nachrichten

Netzwerkverkehr in der Übersicht [8.08.2019]

Mit dem neuen Firmware-Release 2.4.0 erweitert Allegro Packets den Funktionsumfang seines "Allegro Network Multimeter" um eine Reihe zusätzlicher Analysemodule. Eine Neuerung stellt die Unterstützung von ERSPAN dar, das unter anderem von Cisco- und vSphere-Switches verwendete Spiegelungsprotokoll, das auf IP und GRE aufbaut und sich auch über ein WAN routen lässt. [mehr]

Nahtloser Übergang in die Cloud [6.05.2019]

Qualys gibt den Startschuss für seinen neuen Dienst 'Cloud Agent Gateway'. Als Erweiterung der Cloud-Agent-Plattform soll die Neuvorstellung umfangreiche Implementierungen in lokalen und Hybrid-Cloudumgebungen deutlich vereinfachen. Cloudagenten lassen sich damit laut Anbieter auch in großem Umfang einsetzen, ohne dabei auf Drittanbieter-Proxieszurückgreifen zu müssen. [mehr]

Fachartikel

Mögliche Fehler beim Aufsetzen eines SD-WAN [14.08.2019]

SD-WAN-Strukturen lösen zunehmend herkömmliche WAN-Architekturen ab. Bei der Umstellung kann es aber zu Hindernissen kommen, wenn die Verantwortlichen sich vorab nicht eingehend genug mit den Anforderungen im eigenen Unternehmen auseinandergesetzt haben. Dieser Beitrag macht deutlich, wie wichtig es ist, die Kompatibilität mit Legacy-Systemen, Sicherheitsaspekte und die Frage nach dem operativen Betrieb frühzeitig zu prüfen, um später unangenehme Überraschungen zu vermeiden. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen