Meldung

Verbindung mit MQTT-Sensor überprüfen

Viele mittelständische Produktionsbetriebe binden nach und nach ihre Werkzeugmaschinen ins Netzwerk ein. Diese kommunizieren in einem eigens dafür definierten Bereich und senden ihre Informationen an einen zentralen MQTT-Broker, wo die Daten weiterverarbeitet werden. Für ein Unternehmen ist es wichtig zu überwachen, ob der MQTT-Broker vollumfänglich zur Verfügung steht. Dieser Tipp gibt Rat.
Der MQTT-Round-Trip-Sensor prüft, ob sich eine Verbindung zum Broker herstellen lässt.
PRTG Network Monitor bietet für diesen Zweck einen dedizierten MQTT-Round-Trip-Sensor [1] an. Dieser prüft, ob sich eine Verbindung zum Broker herstellen lässt und ob der Broker Nachrichten über Publish akzeptiert. Außerdem überprüft der Sensor, ob der Broker eine Nachricht an einen passenden Teilnehmer weiterleitet, und misst zum einen die einzelnen Verbindungszeiten und zum anderen die gesamte Zeit, die ein Round Trip vom Veröffentlichen einer Nachricht bis zum Wiederempfangen benötigt.

Die Einrichtung des MQTT-Sensors ist denkbar einfach und umfasst nur wenige Schritte. Fügen Sie in PRTG den Sensor "MQTT Round Trip BETA" hinzu. In den Sensoreinstellungen vergeben Sie einen Namen für den Sensor und hinterlegen das MQTT Topic. Der Standardwert lautet "PRTG/roundtrip/%sensorid", wobei PRTG den Platzhalter "%sensorid" mit der jeweiligen ID des Sensors belegt. Damit der Sensor auf das MQTT Topic zugreifen kann, hinterlegen Sie in den Einstellungen des übergeordneten Gerätes Ihre MQTT-Zugangsdaten. Nach dem Start des Sensors zeigt dieser die Nachrichten-Roundtrip-Zeit, den Roundtrip-Status, die Publisher-Verbindungszeit und die Subscriber-Verbindungszeit in verschiedenen Sensorkanälen an.
8.09.2019/jm

Nachrichten

Virtuelle Netzwerke: T-Systems bietet VeloCloud an [12.09.2019]

T-Systems baut ihr Angebot für internationale Firmennetze aus. Die Systemsparte der Telekom schließt hierfür eine Partnerschaft mit VMware und bietet ihren Kunden nun das Software-definierte WAN "VMware SD-WAN by VeloCloud" an. Damit sollen sich Verbindungen in Cloudumgebungen leichter und flexibler skalieren lassen. [mehr]

Webanwendungen stets im Blick [21.08.2019]

SolarWinds hat zwei seiner Werkzeuge zur Leistungsüberwachung von SaaS-Anwendungen und Websites einer Überarbeitung unterzogen. Während der "Web Performance Monitor" in Version 3.0 unter anderem mit mehr Überwachungsfunktionen für kritische Microsoft-Anwendungsservices aufwarten kann, bietet "Pingdom" nun unter anderem kontextbezogene Warnungen. [mehr]

Fachartikel

Mögliche Fehler beim Aufsetzen eines SD-WAN [14.08.2019]

SD-WAN-Strukturen lösen zunehmend herkömmliche WAN-Architekturen ab. Bei der Umstellung kann es aber zu Hindernissen kommen, wenn die Verantwortlichen sich vorab nicht eingehend genug mit den Anforderungen im eigenen Unternehmen auseinandergesetzt haben. Dieser Beitrag macht deutlich, wie wichtig es ist, die Kompatibilität mit Legacy-Systemen, Sicherheitsaspekte und die Frage nach dem operativen Betrieb frühzeitig zu prüfen, um später unangenehme Überraschungen zu vermeiden. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen