Meldung

Bibliotheken in PRTG nutzen

Remote Probes helfen beim Überwachen der IT-Infrastruktur. Damit beispielsweise der Datenbank-Admin einen Überblick über alle Datenbankserver hat, muss er aber im Gerätebaum zwischen den einzelnen Probes wechseln. PRTG kann hier weiterhelfen, mit Bibliotheken können Sie zusätzliche individuelle Ansichten Ihrer Gerätestruktur erzeugen und entsprechend Ihren Wünschen anordnen.
PRTG bietet die Möglichkeit, eigene sogenannte Bibliotheken zu definieren. Die Bibliotheken zeigen dabei dieselben Überwachungsdaten wie Ihre Gerätestruktur und werden in denselben Scanning-Intervallen aktualisiert, wobei jedoch die Sensoren in unterschiedlichen Gruppen organisiert sind. Sie können Bibliotheken für bestimmte Zielgruppen aufbauen und so beispielsweise alle Geräte und Sensoren Ihrer Datenbank-Infrastruktur zusammenfassen.

Mit einer Bibliothek kombinieren Sie unterschiedliche Dienste, Sensoren und Gruppen von verschiedenen Probes und Verzweigungen miteinander, um die benötigte logische Ansicht herzustellen. Mit dieser Methode erstellen Sie auch gefilterte Ansichten nach Sensortyp, Status oder Priorität. Zur Veranschaulichung bietet PRTG Network Monitor bereits vordefinierte Bibliotheken, zum Beispiel mit Sensoren, die nach Priorität gruppiert sind. Zusätzlich können Sie individuelle Bibliotheken ganz einfach selbst erstellen. Im How-to-Bereich auf der Paessler-Webseite erfahren Sie, wie Sie Bibliotheken in PRTG in vier Schritten einrichten. Die detaillierte und bebilderte Anleitung ist unter [1] abrufbar.
27.10.2019/jm

Nachrichten

Besser im Blick [18.10.2019]

Axis Communications, Anbieter netzwerkbasierter Video-, Audio- und Zutrittskontrolllösungen, kündigt mit der "AXIS Companion version 4" die neueste Version seiner Software zur Verwaltung von Sicherheitssystemen an. Das Produkt bietet einige erweiterte Funktionen, unter anderem lassen sich Warnmeldung direkt an ein mobiles Gerät senden und die Systemverwaltung per Fernzugriff tätigen. [mehr]

Hybride Umgebungen im Blick [17.09.2019]

tribe29 kündigt mit "Checkmk 1.6" die jüngste Ausgabe seines Monitoringwerkzeugs an. Die ab dem 24.09.19 erhältliche Version enthält verbesserte Funktionen zum Überwachen von Cloudumgebungen und Containern und kommt mit einem neuen Dienst zum dynamischen Konfigurieren von Hosts. Bei den erhältlichen Plug-ins gab es einen deutlichen Sprung nach oben. [mehr]

Fachartikel

Risikobasierter Ansatz für das Zero-Trust-Modell [9.10.2019]

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Das Zero-Trust-Modell ist simpel: Es gibt keinen vertrauenswürdigen Netzverkehr. Doch wie wägen Administratoren am besten ab, welche Teile des Unternehmensnetzwerks und welche Daten der einzelne Benutzer tatsächlich benötigt? Oder von welchem Standort aus er die Daten abrufen darf, um die Zugriffsrechte auf ein absolutes Mindestmaß zu beschränken? Wie der Beitrag zeigt, ist ein risikobasierter Ansatz für Prävention, Erkennung und Reaktion von entscheidender Bedeutung. [mehr]

Buchbesprechung

Windows Server 2019

von Peter Kloep, Karsten Weigel, Kevin Momber, Raphael Rojas und Annette Frankl

Anzeigen