Meldung

WiFi-Netzwerke im Überblick

In größeren Unternehmen müssen Netzwerk-Admins gegebenenfalls mehrere WiFi-Umgebungen einrichten. Nach der Installation der Router ist es wichtig, die Netzwerkkonfiguration zu überprüfen. Hier kann das kostenfreie Tool "WifiInfoView" weiterhelfen, das neben der SSID aller funkenden WLAN-Netze auch die eingesetzte Verschlüsselung sowie Router mitsamt Hersteller anzeigt.
Das Tool "WifiInfoView" zeigt alle wichtigen WiFi-Informationen in einer schlichten Oberfläche an.
Weiterhin lassen sich mit der portablen Software "WifiInfoView" [1] die MAC-Adressen der Geräte identifizieren und der PHY-Typ der Netze wie beispielsweise 802.11n oder 802.11g einsehen. Mit der Information, auf welchem Frequenzband oder auf welchem Kanal die einzelnen Netze funken, können Sie die Router für eine stabilere Verbindung auf freie Frequenzen und Kanäle umkonfigurieren. Abschließend hilft die Abbildung der Signalstärken beim Einpendeln der Entfernungen einzelner Netzwerke.
16.01.2021/jm

Nachrichten

Dynamisches Duo [22.06.2021]

Die Produkte der Unternehmen Macmon Secure und Baramundi wollen mit einer Schnittstelle für gemeinsam genutzte Daten für eine Reduzierung des Pflegeaufwands sorgen. Denn Endgeräte, die in der Baramundi Management Suite verwaltet werden, benötigen einen sicheren Zugang zum Firmennetzwerk. Je nach Unternehmensgröße sind zudem für die Verwaltung von Endgeräten und Netzwerk teils unterschiedliche Administratoren zuständig, was die Abstimmung und Konsistenzerhaltung nochmals erschwert. Dies soll die Integration zwischen Baramundi Management Suite und Macmon NAC nun verbessern. [mehr]

WAN-Management per Cloud [10.03.2021]

LANCOM verpasst seiner Management Cloud neue Features für SD-WAN und SD-Branch. Als zentrale Management-Instanz stellt die Cloudumgebung nun SD-WAN-Funktionen zur Verfügung, die für Skalierbarkeit und Effizienz der Weitverkehrsnetze mittelständischer und großer Firmen sorgen soll. Im Bereich SD-Branch hält das Update einen neuen WLAN-Hotspot-Dienst bereit, der mit wenigen Mausklicks standortübergreifend ausgerollt wird. [mehr]

Fachartikel

Im Test: Checkmk 2.0 [26.07.2021]

Wie viele Open-Source-Werkzeuge krankte auch Checkmk lange Zeit an einer antiquierten Benutzerführung. Hier setzt die neue Version 2.0 an, indem sie das Erstellen und die Arbeit mit Dashboards deutlich vereinfacht. Am Monitoring auf Basis von Nagios hat sich indes wenig getan, doch in der von uns getesteten Enterprise-Edition bieten die vom Anbieter tribe29 selbst entwickelten Monitoringagenten ein deutliches Plus an Flexibilität. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Power-Tipps

von Günter Born

Anzeigen