Meldung

System Center & Windows 2012 gehen gemeinsam auf Tour

Das Systemhaus infoWAN veranstaltet im Juli 2012 drei kostenfreie Workshops zum Thema "Neuerungen und Nutzen von Microsoft System Center 2012 und Microsoft Windows Server 2012". Dabei erläutern die Experten von infoWAN konkrete Einsatzszenarien inklusive Live-Demonstrationen, geben einen Überblick über die Funktionalitäten der Software und zeigen auf, wie Unternehmen eine Private-Cloud-Strategie umsetzen können.
Im Rahmen der Roadshow [1] stellen Die Dozenten zunächst das Microsoft System Center 2012 als Lösungspaket für die zentrale Verwaltung von heterogenen IT-Infrastrukturen und die umfassende Überwachung geschäftskritischer Anwendungen vor. Mit der Management-Plattform können Unternehmen ein Private-Cloud-Konzept umsetzen und sowohl virtuelle als auch physische Infrastrukturen sowie Cloud-Umgebungen professionell steuern und intelligent überwachen. Microsoft Windows Server 2012 schafft eine dynamische und skalierbare IT-Infrastruktur und stellt gleichzeitig eine vollständige Virtualisierungsplattform bereit. Dies ermöglicht es Unternehmen, Workloads zu skalieren und zu sichern, eine kostengünstige Private-Cloud-Lösung aufzusetzen und weitere Cloud-Services anzubinden.

Die Themen der Veranstaltungen im Überblick:
Microsoft System Center 2012
- Überblick & Neuerungen
- Auf dem Weg zur Private Cloud: Einstieg in das System Management mit System Center 2012
- Statisch versus dynamisch – vom herkömmlichen Rechenzentrum zur Private Cloud

Microsoft Windows Server 2012
- Überblick & Neuerungen
- Basisdienste (Active Directory, File&Print, Security)
- Virtualisierung, Skalierung und Management

Termine und Veranstaltungsorte:
17. Juli 2012: Regensburg, Sorat Insel-Hotel
18. Juli 2012: Jena, Fair Resort Hotel
26. Juli 2012: Unterschleißheim, Dolce Hotel

Die Veranstaltungen dauern jeweils von 9.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr. Für Systemhäuser und Consultants beträgt die Teilnahmegebühr 299,00 Euro. Für Kunden und Interessenten ist die Veranstaltung kostenfrei.
25.06.2012/jp

Tipps & Tools

Datenmüll noch besser entsorgen [19.04.2019]

Trotz vermehrt auftretender Kritik nutzen viele IT-Profis nach wie vor das bekannte 'CCleaner', um überflüssigen Datenmüll vom System zu entfernen. Wenn auch Sie ein Fan des Tools sind, können Sie jetzt mit der kostenfreien Erweiterung mit dem Namen 'CCEnhancer' den binären Schrott von weit mehr Programme entsorgen. Das Add-on erweitert den Säuberungsradius nochmals um circa 1000 weitere Anwendungen. Damit sollten sich selbst kleinere Tools rein halten lassen. [mehr]

Auto-Login in Chrome unterbinden [18.04.2019]

Vor allem professionelle Anwender sind mit einer bestimmten Funktion in der aktuellen Version des Chrome-Browsers nicht zufrieden: Der sogenannte 'Automatische Login' meldet jeden Nutzer ungefragt mit dem jeweils aktiven Google-Account im Browser an. Das ist aber in Sachen Datenschutz nicht immer gewünscht. Die Funktion ist in den neueren Ausgaben von Chrome per Default eingeschaltet, lässt sich aber recht einfach deaktivieren. [mehr]

Fachartikel

Windows Server 2016 mit Windows Defender und ATA schützen (3) [15.04.2019]

Microsoft stand in Sachen Sicherheit in der Vergangenheit nicht immer im besten Licht. Der Konzern reagierte darauf unter anderem mit verbesserten Bordmitteln in Sachen Security. Dazu gehört einerseits Windows Defender, der Malwareschutz von Windows Server 2016. Weiter greift Microsoft Advanced Threat Analytics, das die Sicherheit im Netzwerk überwacht – insbesondere, wenn User mehr als ein Gerät nutzen. Für gewisse Lizenzmodelle ist auch dieses Werkzeug kostenlos. Wie Sie mit diesen Tools Server und Netzwerk schützen, zeigt dieser Beitrag. Im dritten Teil zeigen wir unter anderem, wie Sie die ATA-Infrastruktur aufbauen und das ATA-Gateway konfigurieren. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen