Meldung

Schriftarten-Zwischenspeicher von Windows löschen

Die Idee des Font-Cache von Windows und Microsoft Office besteht darin, die installierten Schriften beziehungsweise Fonts zwischen zu speichern, um einen schnelleren Zugriff mit den entsprechenden zugehörigen Programmen zu erhalten. Allerdings kann es vorkommen, dass der Font-Cache beschädigt wird. Dann stehen einige Fonts nicht mehr zur Verfügung, Schriften werden nicht mehr korrekt angezeigt oder Dokumente nicht sauber gedruckt. Mit einem kleinen Trick können Sie den Font-Cache löschen.
Wenn Sie Probleme bei der Darstellung von Windows-Fonts haben, kann das Löschen des Font-Cache helfen.
Da sich der Font-Cache nach jedem Rechner-Start wieder von Neuem aufbaut, können Sie durch das Zurücksetzen einen sauberen Systemzustand herbeiführen. Nutzen Sie zunächst mit Admin-Rechten die Windows-Suchfunktion, um die Cache-Datei FNTCACHE.DAT unter "C:\Windows\system32" zu finden. Nach einem Klick mit der rechten Maustaste bestätigen Sie deren "Löschen". Damit leeren Sie den Font-Cache von Office und die besagte Datei vom System werden beim nächsten Neustart automatisch neu angelegt.
2.10.2014/ln

Tipps & Tools

Download der Woche: Altap Salamander [16.07.2019]

Der kostenlose Dateimanager "Altap Salamander" bietet Anwendern einen weitaus größeren Funktionsumfang als der standardmäßige Windows-Explorer. Besonders für das Verschieben von Dateien zwischen Verzeichnissen und Ordnern ist das Programm aufgrund der Zwei-Fenster-Ansicht sehr praktisch. [mehr]

Bessere Stimmung am Arbeitsplatz [13.07.2019]

Mittlerweile ist vielen gesundheitsbewussten Mitarbeitern bekannt, dass eine Salzkristall-Lampe die Luft am Arbeitsplatz verbessern kann. Mit der "Mini USB Salzkristalllampe" können Sie diese ionisierende Wirkung am Schreibtisch genießen. Die kleine Tischleuchte wird via USB an den Rechner angeschlossen und schafft eine angenehme Atmosphäre durch das indirekte warme Licht. [mehr]

Fachartikel

Replikation mit Storage Replica (3) [15.07.2019]

Eine der wichtigsten neuen Funktionen in Windows Server 2016 ist die Speicherreplikation, von Microsoft auch als Storage Replica bezeichnet. Mit dieser Technologie lassen sich ganze Festplatten blockbasiert zwischen Servern replizieren, auch zwischen verschiedenen Rechenzentren sowie der Cloud und einem Rechenzentrum. Wir erklären, welcher Gedanke hinter Storage Replica steckt und wie Admins diese Technik am besten anwenden. Der dritte Teil der Workshopserie bringt Ihnen nahe, wie Sie Storage Replica per PowerShell steuern. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen