Meldung

Mini-Workstation von Lenovo

Mit der 'ThinkStation P320 Tiny' bringt Lenovo die laut eigenen Angaben kleinste ISV-zertifizierte Workstation auch in Deutschland in den Handel. Der rund 1,3 Kilogramm leichte Neuzugang mit einem Volumen von etwa einem Liter unterstützt bis zu sechs unabhängige Displays.
Mit der die "ThinkStation P320" will Lenovo auf kleinstem Raum die Leistungsfähigkeit für quasi jedes professionelle Anwendungsszenario bieten.
Intel-Prozessoren der 7. Generation, eine NVIDIA-Quadro-Grafikkarte, bis zu 2 TByte PCIe-Speicher und maximal 32 GByte Arbeitsspeicher zählen zu den technischen Merkmalen der "ThinkStation P320 Tiny". Anpassungen und Austausch von Hardware-Komponenten funktionieren laut Lenovo [1] ohne Schraubenziehen: Der Boden lässt sich öffnen und gewährt Zugang zu den Komponenten, die WLAN Antenne befindet sich außerhalb des Gehäuses. Aufgrund der verwendeten Intel-Core-vPro-Prozessoren können Administratoren per Remote auf die P320 Tiny zugreifen. Je nach Konfiguration startet der Preis der Neuvorstellung ab etwa 1400 Euro.

20.07.2017/ln

Tipps & Tools

Flexible Datenübertragung [5.07.2020]

Mit der steigenden Anzahl an neuen Apparaten nehmen auch die verschiedenen Schnittstellen zu. Der microSD-Kartenleser von Callstel kann hier aushelfen. Das Gadget bietet vier Anschlüsse für Lightning, Micro-USB sowie USB Typ A und C. In Kombination mit einer SD-Karte können Sie Ihre Daten ganz einfach transportieren und auf verschiedenen Geräten nutzen. [mehr]

Browser für den Feierabend [4.07.2020]

Um nach einem anstrengenden Arbeitstag zu entspannen, können Plattformen wie YouTube oder Facebook weiterhelfen sowie der richtige Browser. Der auf Chromium-basierende "Torch Browser" integriert verschiedene Multimediafunktionen, wie etwa eine Erweiterung, um Videos direkt herunterzuladen und die Möglichkeit, der Facebook-Seite ein eigenes Design zu verpassen. [mehr]

Fachartikel

Sichern und Wiederherstellen von Exchange Server 2016 per PowerShell (1) [6.07.2020]

Während der Volksmund der Porzellankiste ein enges verwandtschaftliches Verhältnis zur Vorsicht unterstellt, setzt Microsoft unter Exchange bei Nutzung der Database Availability Groups auf backupfreie Umgebungen. Sollte diesem gesunden Selbstvertrauen zum Trotz dennoch einmal ein Recovery älterer Daten anstehen, zeigt dieser Artikel verschiedene Aspekte der Wiederherstellung von Exchange-Daten mit der PowerShell. Im ersten Teil des Workshops gehen wir auf die Verwendung von Windows Server Backup ein und erklären, wie Sie Datenbanken wiederherstellen. [mehr]

Buchbesprechung

Microsoft Office 365

von Markus Widl

Anzeigen