Meldung

Deep-Learning-Support für x86-Server

Fujitsu setzt bei einigen ausgesuchten 'PRIMERGY CX'- und 'RX'-Servern auf künstliche Intelligenz und Deep Learning. Möglich wird dies durch den Einsatz von NVIDIA-Volta-GPUs, die mit Hilfe einer direkten Verbindung zum Mainboard für eine maximale Systemleistung sorgen sollen – Fujitsu spricht von über 100 Teraflops pro Sekunde an Deep-Learning-Performance.
Verbunden werden die NVIDIA-Volta- GPUs entweder über Plug-in-PCIe-Karten oder die NVLink-High-Speed-Option von NVIDIA. Die ersten Modelle mit nativem Support für Volta-GPUs sind der Fujitsu Server PRIMERGY CX2570 M4 als Bestandteil des modularen CX400-M4-Scale-out-Ökosystems sowie der PRIMERGY RX2540 M4. Das Chassis des PRIMERGY CX400 M4 kombiniert laut Hersteller die Dichte und Effizienz Blade-artiger Server mit den Kostenvorteilen und der Einfachheit von Rack-basierten Systemen.

Der PRIMERGY RX2540 M4 ist ein 2U-Dual-Socket-Rack-Server, der sich insbesondere für Collaboration- und Messaging-Umgebungen, aber auch für den Betrieb von klassischen Datenbanken eignen soll. Er bietet laut Fujitsu [1] besonders hohe Standards in punkto Funktionalität, Skalierbarkeit und Kosteneffizienz. Der CX2570 M4 kann mit bis zu vier Tesla-V100-for-NVLink ausgestattet werden, der RX2540 M4 mit zwei Tesla-V100 für Pcle-Acceleratoren.
12.10.2017/ln

Tipps & Tools

Dicke Objektrahmen entfernen [21.09.2018]

Unter Windows 10 kommt es gelegentlich vor, dass auf dem Desktop und in Programmen beziehungsweise im Explorer dicke Objektrahmen erscheinen. Dieser Missstand resultiert aus einer versehentlich aktivierten Sprachausgabe mit der Tastenkombination WIN+STRG+ENTER. Mit einem kleinen Eingriff im System lässt sich der Fehler beheben. [mehr]

Download der Woche: MultipleRebootScheduler [18.09.2018]

Eine in den Bordmitteln von Windows enthaltene Boot-Optimierung wird in der Regel durch das neue Hybrid-Herunterfahren nicht vollständig ausgeschöpft. Denn per Standard fahren Rechner am Ende des Arbeitstages nicht mehr vollständig herunter. Daher sollten Sie das kostenfreie Minitool 'MultipleRebootScheduler' ausprobieren. Die Software optimiert den Windows-Bootvorgang mit Hilfe multipler Neustarts in einer bestimmten Sequenz. [mehr]

Fachartikel

Helpdesk und Clientmanagement beim Autohändler [5.09.2018]

Zeit sparen bei Routineaufgaben – welcher IT-Administrator wünscht sich das nicht? Die IT-Abteilung des Berliner BMW-Vertragshändlers Nefzger wollte eigentlich nur den Service optimieren, als sie sich auf die Suche nach einem passenden Helpdesk-System begab. Erreicht hat sie weit mehr: Mit dem neu eingesetzten Managementtool kann sie die gesamte IT-Infrastruktur besser kontrollieren und warten. Der Anwenderbericht beschreibt, wie den IT-Administratoren damit mehr Zeit für wichtige Projekte blieb. [mehr]

Buchbesprechung

VoIP Praxisleitfaden

von Jörg Fischer und Christian Sailer

Anzeigen