Meldung

Gerührt, nicht geschüttelt

In der Regel gibt ist für den Admin ja eher selten Zeit zum Durchschnaufen. Umso besser, wenn Sie dann für den Kaffeegenuss während des Arbeitstages noch einen Helfer haben, der Handarbeit spart – zum Beispiel beim Umrühren. Der praktische selbstumrührende Becher macht es außerdem überflüssig, in der Kantine auf die Suche nach einem Löffel zu gehen. Mit der integrierten Technik werden Zucker und Milch optimal verteilt.
Löffel adé: Mit dem selbstumrührenden Becher werden Zucker und Milch automatisch verwirbelt.
Der silberfarbene Becher [1] ist nicht zuletzt ein guter Reisebegleiter, da er mit einem sicheren Verschluss geliefert wird. Der Trinkbehälter fasst zirka 325ml Kaffee, Tee oder Kakao und wenn gewünscht auch Suppe. Der Antrieb für den Umrührservice benötigt zwei AAA-Batterien für eine Geschwindigkeit von 3000 Umdrehungen pro Minute. Aufgrund des gebürsteten Metalls und der integrierten Elektronik dürfen Sie das 20 Euro teure Gadget natürlich nur von Hand waschen oder in die Mikrowelle stecken.
10.02.2018/ln

Tipps & Tools

Wasserpistole mit PET-Anschluss [18.08.2018]

Wenn Sie es satt haben, auf dem Sommerfest von den Kollegen sowie den anwesenden Kids im sprichwörtlichen Sinn nass gemacht zu werden, steht mit der ausgeklügelten Profi-Wasserspritze ein passendes Gadget zur Gegenwehr zur Verfügung. Die Wasserpistole setzt Standard-PET-Flaschen als Tank ein und ist somit durch einen schnellen Wechsel ständig in Bereitschaft. [mehr]

Ordnergrößen ermitteln [17.08.2018]

Der professionelle Umgang mit Daten macht eine ständige Analyse der Festplattenkapazitäten notwendig. Das kostenfreie Tool '1Tree' zeigt Ihnen dabei im Handumdrehen, wie viel Speicherplatz auf dem aktuellen System von Dateien und Verzeichnissen belegt wird. Sobald Sie nach der Ermittlung der Größen dann diverse Dateien oder Ordner auswählen, lassen sich diese anschließend per Mausklick löschen, kopieren, verschieben oder umbenennen. [mehr]

Fachartikel

Grundlagen von KI und ML [15.08.2018]

Seit mehreren Monaten sind die Begriffe "künstliche Intelligenz" (KI) und "maschinelles Lernen" (ML) in aller Munde. Dabei scheint allerdings oft nicht so recht klar, was die Begriffe eigentlich bedeuten, worin sie sich unterscheiden und wie die heutigen Einsatzmöglichkeiten in der Praxis aussehen. Was sind die Ursprünge, wodurch grenzen sich die Begriffe ab und welche Prozesse stecken genau dahinter? Der Fachbeitrag wirft einen Blick hinter die Marketing-Kulissen. [mehr]

Buchbesprechung

VoIP Praxisleitfaden

von Jörg Fischer und Christian Sailer

Anzeigen