Meldung

IT-Administrator Trainings im Herbst jetzt buchen

Die Trainings im ersten Halbjahr waren gut besucht. Aus diesem Grund bieten wir im Herbst noch einmal Zusatztermine an. Ende Oktober widmen wir uns erneut dem Thema 'IT-Security mit dem Active Directory'. Auch das beliebte Training 'GPOs für Windows 10', geleitet von Mark Heitbrink, geht dann in eine letzte Runde. Außerdem gibt es einen weiteren Termin für 'Drucker in Windows-Netzen'. Für sämtliche Veranstaltungen, die bei Frankfurt und in Hamburg stattfinden, sollten Sie zügig buchen.
Die Plätze für unsere Trainings sind begrenzt – buchen Sie dehalb die Herbst-Termine schon jetzt.
Richtig eingesetzt, erhöht das Active Directory die IT-Sicherheit im Unternehmen deutlich. In unserem Training [1] am 29. Oktober in Hamburg zeigen wir, wie das Verzeichnis aufgebaut sein muss, um die Security im gesamten Netzwerk nachhaltig zu verbessern. Dazu gehört etwa der Schutz vor Verschlüsselungstrojanern und dem Diebstahl von Zugangsdaten. Auch organisatorische Sicherheitsmaßnahmen lassen sich mit dem passenden AD-Design umsetzen.

Der neue Termin für das Training "GPOs für Windows 10" [2] ist für den 30. Oktober ebenfalls in der Hansestadt angesetzt. Schon am 23. Oktober findet in Dietzenbach bei Frankfurt voraussichtlich ein letztes Mal das Training "Drucker in Windows-Netzen" [3] statt. Die Veranstaltung liefert Best Practices für den Druck unter Windows und zeigt die Behandlung typischer Fehler. Melden Sie sich bei Interesse für eine der Veranstaltungen zügig an – für Abonnenten gelten wie immer besonders günstige Preise.
9.07.2018/ln

Tipps & Tools

Download der Woche: Adhoc Manager [19.02.2019]

Mit Windows 10 ist die früher vorhandene Benutzeroberfläche für das Einrichten eines Ad-hoc-Netzwerks verschwunden. Wer für den eigenen Hotspot nicht über die Eingabeaufforderung gehen will, sollte einen Blick auf das kostenfreie Werkzeug 'Adhoc Manager' werfen. Aus nur einem Fenster heraus lassen sich damit sämtliche Einstellungen für eine eigene Ad-hoc-Verbindung vornehmen. Der erste Schritt nach dem Start der Anwendung besteht darin, eine SSID sowie ein Passwort zu definieren. [mehr]

CPU-Turbo-Boost vermeiden [17.02.2019]

Zahlreiche Intel-Prozessoren unterstützen die Intel Turbo Boost Technologie, womit die CPU abhängig von mehreren Faktoren kurzzeitig die Taktfrequenz einzelner Prozessorkerne erhöhen kann. Manchmal kann es aber auch sinnvoll sein, unter Windows Server 2016 oder Windows 10 die Prozessortaktfrequenz zu limitieren, um beispielsweise die Außentemperatur eines passiv gekühlten Systems zu verringern oder bei anderen Systemen die Lüfterdrehzahlen zu limitieren. Wir erklären, wie das funktioniert. [mehr]

Fachartikel

Windows Server 2016: Snapshots von VMs erstellen (3) [18.02.2019]

Snapshots, in Windows Server 2016 auch Prüfpunkte genannt, helfen dabei, den Zustand von virtuellen Servern vor Konfigurationsänderungen oder zur Sicherung zu speichern. Im Idealfall können Sie den virtuellen Server damit bei Problemen in wenigen Sekunden auf den ursprünglichen Zustand zurücksetzen. Wir gehen genau auf diese Art von Absicherung ein und zeigen Ihnen, wie Sie optimal mit Prüfpunkten arbeiten. Im dritten Teil der Serie zeigen wir die Verwaltung von Prüfpunkten und inwieweit Hyper-V-Cluster ein Sonderfall bei Snapshots sind. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen