Meldung

Kompakte Stromversorgung

Eaton führt neue Modelle mit kleinerer Leistung für seine unterbrechungsfreien Stromversorgungen der Serie 9SX ein. Die USV 9SX verspricht hohe Verfügbarkeit, Flexibilität und erweiterten Infrastrukturschutz im IT-Bereich und bei kleinen Rechenzentren, sowie erhöhten Schutz für industrielle und medizinische Netzwerk-, Speicher- und Telekommunikationsanwendungen.
Die 9SX-Reihe von Eaton soll einen Leistungsfaktor von 0,9 bieten.
Die ab sofort erhältlichen Modelle von Eaton [1] decken den Leistungsbereich von 700 VA bis 6 kVA ab und erweitern so das bestehende 9SX-Produktportfolio (von 5 kVA bis 11 kVA). Sie sind sowohl im Tower- als auch im Rack-Format verfügbar. Die 9SX-Serie von Eaton ist der Nachfolger der USV-Baureihe 9130, die 2008 eingeführt wurde. Die 9SX-Reihe baut auf den Eigenschaften der 9130-Produktfamilie auf und erweitert diese um folgende Funktionen:

  • Ermittlung des Energieverbrauchs durch Überwachung der kWh-Werte auf USV-Ebene
  • ​Verbessertes LCD-Display mit mehr Parametern für noch schnellere und präzisere Informationen über den USV-Status
  • ​Anzeige des empfohlenen Batteriewechsel-Termins
  • Automatische Erkennung zusätzlicher Batteriemodule (Extended Battery Modules, EBMs)

Die 9SX hat einen Leistungsfaktor von 0,9 und liefert somit eine hohe Wirkleistung, was einen besseren Geräteschutz gewährleisten soll. Dank ihrer robusten Topologie sei sie zudem zuverlässiger ausgelegt und nutzt die Doppelwandler-Technologie, um die Versorgungsqualität (Spannung und Frequenz) ständig zu überwachen. Bei Überlast oder Ausfall der USV würde der automatische Bypass aktiviert.

In Verbindung mit dem virtualisierungsfähigen Intelligent Power Manager könne die Überwachung und Verwaltung der 9SX über die gängigen Plattformen für das Visualisierungsmanagement, wie etwa VMware, vCenter und Microsoft HyperV, erfolgen. Dies versetze IT-Experten in die Lage, die richtlinienbasierte Automatisierung im Falle eines Stromausfalls einfach zu konfigurieren, beispielsweise über automatisierte Disaster-Recovery-Richtlinien, kontrolliertes Herunterfahren, Lastabwurf und die Cloud-Orchestrator-Integration.
13.09.2018/dr

Tipps & Tools

Download der Woche: Quick Access Popup [15.01.2019]

Wer viel vor dem Rechner sitzt und dabei nicht unnötig Zeit vergeuden will, sollte auf oft genutzte Anwendungen, Dateien sowie Links und Pfade so schnell wie möglich zugreifen können. Mit der Standardoberfläche von Windows ist ein direkter, gebündelter Zugriff allerdings nicht für alle Quellen möglich, sodass sich ein Blick auf das kostenfreie Tool 'Quick Access Popup' lohnt. Die Desktop-Erweiterung richtet sich im Systemtray ein und stellt beliebige Verknüpfungen für den Schnellzugriff in einem eigenen Fenster zur Verfügung. [mehr]

Ab in den Kerker! [12.01.2019]

Sie kennen das: Eigentlich ist eine Besprechung anberaumt, aber fast jeder Anwesende hat sein Handy in der Hand und erledigt mehr oder weniger wichtige Dinge. Für weniger Social-Media-Wahnsinn oder um einfach mal öfters offline zu gehen, bietet sich das praktische 'Handy-Gefängnis' an. Einfach das Telefon für eine bestimmte Zeit wegsperren, und schon lebt die menschliche Kommunikation wieder auf. Mit dem mitgelieferten Vorhängeschloss ist der Käfig für bis zu sechs Smartphones ganz ohne Strom gesichert. [mehr]

Fachartikel

MultiPoint-Server einrichten und verwalten (2) [14.01.2019]

Windows Server 2016 integriert MultiPoint-Server als neue Serverrolle in die Editionen Standard und Enterprise. Die Technik bietet die Möglichkeit, dass Anwender Monitor, Tastatur und Maus direkt an den Server anschließen, aber dennoch eine eigene Arbeitsumgebung erhalten. Der virtuelle Desktop in MultiPoint sieht aus wie bei den Remotedesktopdiensten und stellt ein vollständiges Windows-10-System bereit. So eignet sich der Server optimal für kleine Unternehmen, Schulungsräume und Gruppen. Im zweiten Teil des Online-Workshops widmen wir uns der Verwaltung von MultiPoint-Benutzern und erklären, wie Sie den Anwendern eine Virtual Desktop Infrastrcuture zur Verfügung stellen. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen