Meldung

PDF-Editor für umme

Wer in Adobes Acrobate Reader auf eine Funktion zum Bearbeiten des Dokuments klickt, wird auf die Homepage des Anbieters weitergeleitet, wo er für recht teures Geld die Vollversion Acrobat DC kaufen kann. Wer diese Summe nicht in die Hand nehmen will, sollten einen Blick auf den 'Icecram PDF Editor' werfen. Die Software ist kostenlos und bietet fast alle Funktionen, die auch die teure Markenware zur Verfügung stellt. Sogar die Möglichkeit, Wasserzeichen hinzuzufügen, ist enthalten.
Funktonsvielfalt in einer aufgeräumten GUI, und das alles für lau: Der "Icecram PDF Editor".
Natürlich gehören alle gängigen Funktionen zum Bearbeiten von PDFs zum Repertoire des "Icecram PDF Editor" [1]: Ob es um das Bearbeiten oder Kommentieren von Text geht, das Verschieben und Neuanordnen von Seiten, das Hinzufügen eines Stempels oder von Grafiken – die Software bietet das entsprechende Feature. Und was das Thema Sicherheit angeht, stellt es mit dem Werkzeug auch kein Problem dar, Passworte für das Öffnen des PDFs zu vergeben oder die Bearbeitungs-/Kopierrechte für Dokumentenschutzzwecke einzuschränken.
5.12.2018/ln

Tipps & Tools

Transparente Kommandozeile [22.08.2019]

In Windows 10 sind viele versteckte Funktionen enthalten, mit denen Admins sich die Arbeit vereinfachen können. Eine besonders hilfreiche Einstellung macht das Fenster der Kommandozeile transparent. Somit lassen sich gleichzeitig bestimmte Befehle für die notwendige Analyse des Systems eingeben, wie auch andere Vorgänge auf dem Rechner beobachten. [mehr]

Zeitkapsel für Webseiten [21.08.2019]

Das Archivieren von Internetseiten bietet sich an, um zum Beispiel verschiedene Epochen der eigenen Unternehmensseite festzuhalten. Zudem finden sich im Netz viele interessante Informationen, die so jederzeit verfügbar sind. Der Onlineservice "archive.today" erstellt eine Kopie einer beliebigen Webseite, die jederzeit wieder abrufbar ist, auch wenn die Originalseite nicht mehr online steht. [mehr]

Fachartikel

Vorbereitungen für den Office-365-Betrieb [5.08.2019]

Bevor Office 365 in Betrieb gehen kann, sind einige vorbereitende Tätigkeiten zu erledigen. Denn damit die Anwender den Cloud-Dienst nahtlos nutzen können, muss dieser möglichst gut in die bisherige Infrastruktur eingegliedert werden. Dazu gehören sowohl die Domänen als auch die saubere Übernahme der Active-Directory-Daten. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen