Meldung

Eingabegeräte kurzzeitig sperren

Manche Rechner im Unternehmen kommen als Gästeterminal im Eingangsbereich oder auch auf Ausstellungen am Messestand zum Einsatz. Falls Sie dann den Zugriff durch Tastatur und Maus beschränken wollen, kann das kostenfreie Tool 'BlueLife KeyFreeze' weiterhelfen. Die Software sperrt nach dem Start die Tastatur und Maus, ohne dabei den Desktop zu beeinflussen. Somit können beispielsweise Demos und ähnliches in einer Schleife weiter laufen.
"BlueLife KeyFreeze" verfügt über eine recht komfortable Konfiguration.
Die Sperre mit "BlueLife KeyFreeze" [1] tritt nach einer kurzen Zeit automatisch in Kraft und lässt sich mit der Tastenkombination "Ctrl+Alt+F" wieder aufheben. Zusätzlich legen Sie in den Optionen fest, dass auf Wunsch entweder nur die Maus oder die Tastatur abgeschaltet wird. Ebenso lässt sich die Zeitspanne vor der Aktivierung des Tools manuell in Sekunden einstellen. Abschließend besteht die Möglichkeit, die Sperre sofort nach dem Systemstart scharf zu schalten.
25.01.2019/ln

Tipps & Tools

Jetzt noch buchen: Training "Drucker in Windows-Netzen" [19.08.2019]

Drucker beschäftigen den Support mehr als jedes andere Gerät. Denn nach wie vor lauern beim Betrieb von Druckservern unter Windows zahlreiche Fallstricke auf den Administrator und eine fehlerhafte Konfiguration lässt das Telefon im Support klingeln. Unser Training liefert Best Practices für den Druck unter Windows und zeigt die Behandlung typischer Fehler. Für den Termin Ende September in Düsseldorf sind noch Teilnahmeplätze offen. [mehr]

Mobiler Sprühventilator [17.08.2019]

Der August scheint in Sachen Sommerhitze zwar angenehmer als der Vormonat, dennoch kann eine frische Brise am Arbeitsplatz nicht schaden. Der "Sprühventilator" lässt sich als Hand- oder Tischlüfter einsetzen und ist dank des eingebauten Akkus auch für unterwegs bestens geeignet. Zusätzlich ist eine Sprühnebelfunktion integriert, die sowohl beim Arbeitspendeln, als auch im Urlaub für Erfrischung sorgt. [mehr]

Fachartikel

Vorbereitungen für den Office-365-Betrieb [5.08.2019]

Bevor Office 365 in Betrieb gehen kann, sind einige vorbereitende Tätigkeiten zu erledigen. Denn damit die Anwender den Cloud-Dienst nahtlos nutzen können, muss dieser möglichst gut in die bisherige Infrastruktur eingegliedert werden. Dazu gehören sowohl die Domänen als auch die saubere Übernahme der Active-Directory-Daten. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen