Meldung

Probleme mit Windows-Systemdateien beheben

Funktionieren Systemdateien in Windows 10 nicht mehr, reagiert das Betriebssystem teilweise mit Fehlermeldungen oder Abstürzen, die sich nur schwer zuordnen lassen. Als erste Schritt der Fehleranalyse und -behebung empfehlen sich bordeigene Tools, die bei vielen Problemen bereits Abhilfe schaffen können.
Der DISM-Befehl wird auf einer Webseite von Microsoft ausführlich erläutert.
In der Befehlszeile stehen verschiedene Befehle zur Verfügung, mit denen Sie Systemdateien schnell und einfach reparieren. Diese lassen sich auch über die Computerreparaturoptionen starten, die über die Installations-DVD oder einen USB-Stick zur Verfügung stehen:
DISM /Online /Cleanup-Image /Scanhealth
DISM /Online /Cleanup-Image /Checkhealth
DISM /Online /Cleanup-Image /Restorehealth
sfc /scannow
Mit der Ausführung dieser vier Befehle beheben Sie bereits viele Probleme mit Windows-10-Systemdateien. Startet Windows gar nicht mehr und helfen die Befehle zum Reparieren der Systemdateien nicht, können Sie die Computerreparaturoptionen von Windows 10 verwenden. So reparieren Sie zum Beispiel auch den Boot-Manager. Die Eingabeaufforderung starten Sie über einen Installationsdatenträger von Windows 10. Sie finden sie über "Computerreparaturoptionen" nach dem Start der Installation. Mit "Problembehandlung / Erweiterte Optionen / Eingabeaufforderung" öffnet sich die Befehlszeile. Um den Boot-Manager zu reparieren, greifen Sie auf die folgenden Kommandos zurück:
bootrec /fixmbr
bootrec /scanos
bootrec /rebuildbcd
bootrec /fixboot
Die meisten Probleme lassen sich somit schon relativ zügig erkennen und zeitnah aus der Welt schaffen.
27.01.2019/ln

Tipps & Tools

Analoge Notizen digital abbilden [16.02.2019]

Das Vollschreiben von Notizbüchern in Meetings oder Konferenzschaltungen gehört mit dem intelligenten Notizbuch 'Rocketbook Everlast' ab sofort der Vergangenheit an. Denn die analogen Mitschriften wandern umgehend per App auf das Smartphone oder in die Cloud, sodass ein späteres umständliches Nachschlagen oder Zusammenfassen von Inhalten für eine Übertragung ins digitale Format auf dem Rechner wegfallen kann. [mehr]

Tipp-Tuning fürs Startmenü [15.02.2019]

Gerade Systemprogramme lassen sich über das Suchfeld von Windows oft schneller starten als per Maus und Icon. Wer eine noch mächtigere Eingabeleiste sucht, sollte einen Blick auf das kostenfreien Tool 'Ueli' werfen. Mit der Erweiterung des Windows-Startmenüs lassen sich neben der Suche nach Programmen und Dateien selbst Abläufe wie das Schreiben einer E-Mail oder das Aufrufen einer Internetseite direkt veranlassen und deutlich beschleunigen. [mehr]

Fachartikel

Die Zukunft des IT-Beraters [13.02.2019]

Durch die Anforderungen an die IT-Sicherheit und gänzlich neue Technologien sind selbst kleine und kleinste Unternehmen immer stärker auf externe IT-Berater angewiesen. Doch auch deren Berufsbild als Helfer in der Not oder als Spezialist für ausgewählte Themen wie die DSGVO wandelt sich: Weg vom technischen Nerd hin zum Unterstützer der digitalen Transformation. IT-Experten, die offen und neugierig bleiben, sich weiterbilden und mit anderen vernetzen, können von der Aufwertung ihres Berufes persönlich und finanziell profitieren. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen