Meldung

Neue Laptopserie für kleine Unternehmen

Lenovo bringt unter dem Namen "ThinkBook" eine neue Laptopserie auf den Markt, die sich speziell an Anwender in kleinen und mittelständischen Unternehmen richtet. In Europa wird ab Ende Mai das "ThinkBook 13s" erhältlich sein, das diverse Business-Features zum kleinen Preis bieten soll.
Das "Think Book 13s" kann auch im geschlossenen Zustand E-Mails und Skype-Anrufe empfangen.
Basierend auf Kundenbefragungen will Lenovo das ThinkBook speziell für kleine und mittelständische Unternehmen entwickelt haben, die aufgrund von Design- und Kostenbetrachtungen üblicherweise zu Consumer-Laptops greifen. Mit der Wahl eines Geräts aus der neuen Serie profitieren Kunden aus Sicht des Herstellers unter anderem von erweiterten Serviceangeboten und Garantien. Das 13-Zoll-Modell "ThinkBook 13s" [1] kann in einem 180-Grad-Winkel aufgeklappt liegen und verfügt über besonders schmale Einfassungen, die es ermöglichen, ein größeres Display in ein kleines tragbares Gehäuse zu packen. Die Ummantelung aus Aluminium- und Magnesium in Mineralgrau sorgt bei der Neuvorstellung für ein geringes Gewicht von 1,34 kg. Scharniere mit Indium-Metallbeschichtung sollen zur Reduzierung von WiFi-Interferenzen beitragen.

Der Technologie der neuen ThinkBook liegen Intel-Core-Prozessoren der 8. Generation, Standard-SSD und Grafiken mit entweder integriertem Intel UHD 620 oder AMD Radeon 540X Grafik zugrunde. Zu den Features des Rechners gehören einstufige Authentifizierung und Einschalten mit dem Touch-Fingerprintleser sowie TPM 2.0 zur Aktivierung der Sicherheitsfunktionen von Windows 10 und zur Verschlüsselung der Benutzerdaten. FHD-Displays mit Dolby Vision sollen für satte, lebendige Bilder sorgen, während die flüssigkeitsresistente Tastatur laut Lenovo bis zu 60 ml Flüssigkeit. Der Hersteller will zudem bis zu elf Stunden Akkulaufzeit bei Nutzung von RapidCharge gemessen haben. Dual-Array-Mikrofone und Dual-Lautsprecher von HARMAN sollen für klare Audioqualität bei VoIP Calls sorgen. Das ThinkBook 13s ist ab Ende Mai für rund 820 Euro erhältlich.
14.05.2019/ln

Tipps & Tools

Vorschau Juni 2019: Hochverfügbarkeit & Monitoring [27.05.2019]

Eine stillstehende IT kostet Firmen bares Geld, dabei können die Gründe für einen Ausfall vielfältig sein. Im Juni dreht sich der Schwerpunkt im IT-Administrator deshalb um die Hochverfügbarkeit und das Monitoring. So erfahren Sie etwa, wie Sie Logdaten mit Graylog 3.0 auswerten und welche Neuerungen Windows Server 2019 in Sachen Clustering mitbringt. Außerdem zeigen wir, wie die Überwachung von vSphere-Umgebungen mit Checkmk funktioniert und wie sich die Azure-Cloud mit dem Network Watcher monitoren lässt. In den Tests werfen wir unter anderem einen Blick auf WhatsUp Gold 2019. [mehr]

Kabelpeitsche zum Abreagieren [25.05.2019]

Es kommt durchaus vor, dass der Admin durch nervige Mitarbeiter selbst bei den einfachsten IT-Fragen nicht mehr ruhig bleiben kann. Hier kann das witzige Gadget "CAT5 o Nine Tails" weiterhelfen. Wenn kein Stressball zur Beruhigung zur Verfügung steht, gleitet diese spezielle LAN-Kabelpeitsche nicht nur sanft durch die Hand, sondern dient auch als freundliche Drohung. [mehr]

Fachartikel

Windows Server 2016 härten (3) [20.05.2019]

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, um Windows Server 2016 mit Bordmitteln und Tools zu härten. So leistet neben dem Blocken von eventuell gefährlichen PowerShell-Skripten auch der Ressourcen-Manager für Dateiserver seinen Anteil beim Absichern des Servers. Nicht zu vergessen ist auch Microsofts Baseline Security Analyzer. Unser Artikel gibt einen Überblick. Im dritten Teil geht es um weitere Sicherheitstools von Microsoft. Außerdem zeigen wir, wie Sie SSL in WSUS nutzen. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen