Meldung

Großflächig und lüfterlos

Shuttle ergänzt seine All-in-one-Baureihe XPC um ein neues Modell mit größerer Bilddiagonale. Das P90U kommt mit einem Multi-Touch-Display im 19,5-Zoll-Format (49,5 cm). Sein kapazitiver Bildschirm verspricht eine leichte und intuitive Bedienung durch mehrere Finger. Dank IP54-Schutz ist das Modell spritzwassergeschützt und kann auch in staubigen Umgebungen eingesetzt werden.
Der lüfterlose Rechner P90U bietet einen Touchscreen mit einer Diagonale von 19,5 Zoll.
Die äußeren Maße betragen 48,7 × 32,1 × 4,4 cm (BHT). Im Inneren des Gerätes von Shuttle [1] soll ein Intel-Celeron-3865U-Prozessor mit 2 x 1,8 GHz und HD Graphics 610 für ausreichend Rechenleistung sorgen. Unter den Bezeichnungen P90U3 und P90U5 sind wahlweise auch leistungsstärkere Varianten mit Intel Core i3-7100U mit 2,4 GHz und Core i5-7200U mit bis zu 3,1 GHz und jeweils Intel HD Graphics 620 erhältlich. Dazu stehen in allen Varianten zwei Steckplätze für insgesamt 32 GByte DDR4-Speicher bereit.

Dank IP54-Schutz ist das Modell spritzwassergeschützt und kann auch in staubigen Umgebungen eingesetzt werden. Das auf Lüfter verzichtende Barebone eignet sich laut Hersteller dabei optimal für geräuschsensible Umgebungen und den Dauerbetrieb. Speziellen Szenarien, die eine besondere Ausrichtung und Betriebsposition erfordern, komme das Modell mit seinem individuell verstellbaren Standfuß entgegen. Entfernen Nutzer den Standfuß, findet sich dort eine genormte VESA-Befestigung, die zur Wand- oder Oberflächenmontage genutzt werden kann.

Das Gehäuse bietet ferner Platz für ein 2,5-Zoll-Laufwerk (HDD/SSD) sowie eine NVMe-SSD im M.2-Format. Webcam, Mikrofon, Lautsprecher, WLAN, Bluetooth und GBit-Ethernet sind im System integriert. Ein HDMI- und ein VGA-Anschluss sowie sechs USB-Schnittstellen (2x USB 3.0 und 4x USB 2.0) runden die Ausstattung ab. Die unverbindliche Preisempfehlung von Shuttle für das XPC Barebone P90U liegt bei 465 Euro ohne Mehrwertsteuer, das P90U3 kostet 691 Euro und 777 Euro werden für das P90U5 fällig.
31.07.2019/dr

Tipps & Tools

Download der Woche: Absolute Uninstaller [22.10.2019]

Der Standardlöschvorgang von Anwendungen unter Windows 10 hinterlässt oft Datenreste auf dem Rechner. Das kostenfreie Tool "Absolute Uninstaller" kann hier weiterhelfen. Die Software löscht Apps vollständig und bietet unter anderem die Möglichkeit mehrere Programme gleichzeitig zu entfernen, Programmeigenschaften zu ändern und ungültige Einträge automatisch zu korrigieren. [mehr]

Vorschau November 2019: Container & Anwendungsserver [21.10.2019]

Das Bereitstellen von Anwendungen ist eine zentrale Administrationsaufgabe und Fehler hierbei fallen Mitarbeitern wie Kunden unmittelbar auf. Eine wichtige Rolle spielt das Fundament für Applikationen, die Serverlandschaft. In der November-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator das Thema "Container & Anwendungsserver". Darin lesen Sie etwa, welche Best Practices Sie bei Microsofts IIS nutzen sollten und wie Sie Container-Logdaten mit Fluentbit auswerten. Außerdem werfen wir einen Blick auf die Orchestrierung von Containern und die Kubernetes-Alternative Nomad. In den Tests tritt der Solarwinds Server & Application Monitor an. [mehr]

Fachartikel

Häufige Fehler bei der Verwaltung mobiler Arbeitsplätze [2.10.2019]

Mobiles Arbeiten ist längst Standard geworden. Allerdings gibt es bei der Integration einiges zu beachten, damit die IT-Infrastruktur trotz mobiler Endgeräte dynamisch und vor allem sicher bleibt. Der Fachartikel beschreibt häufige Fehler, die IT-Verantwortlichen bei der Einrichtung eines mobilen Arbeitsplatzes unterlaufen und die mitunter hohe Strafen oder Systemstörungen nach sich ziehen. Die größten Risiken sind immer noch der Mensch und das Endgerät – doch es gibt Wege, den gängigen Problemen aus dem Weg zu gehen. [mehr]

Buchbesprechung

Windows Server 2019

von Peter Kloep, Karsten Weigel, Kevin Momber, Raphael Rojas und Annette Frankl

Anzeigen