Meldung

Dell mit neuen Thin Clients

Dell stellt mit dem "Dell Wyse 5470" einen neuen Thin Client vor, einmal als mobile und einmal als All-in-One-Variante. Punkten sollen die Geräte durch zahlreiche Sicherheits-Features und Unified Management. Auch gegen Zero-Day-Attacken sollen Nutzer der Thin Clients gewappnet sein.
Der "Dell Wyse 5470" ist die mobile Variante der neu vorgestellten Thin Clients von Dell.
Beim neuen mobilen Thin-Client "Dell Wyse 5470" [1] haben die Nutzer die Wahl zwischen Dells Wyse ThinOS, dem gehärteten Betriebssystem Wyse ThinLinux oder Windows 10 IoT Enterprise mit zusätzlichen Security-Features des Herstellers. Die Neuvorstellung bietet einen HD- oder Full-HD-14-Zoll-Bildschirm mit Touchscreen-Option sowie Unterstützung für zwei externe 4K-Displays. Für effiziente Kommunikation soll die Wireless-AC-9650-Karte von Intel mit integrierten Bluetooth-Funktionen und die optionale HD-Frontkamera sorgen. Ebenfalls optionale ist eine USB-C-Dockingstation mit einer Datenübertragung von bis zu 10 GBit/s.

Das Design des "Wyse 5470 All-in-One" soll mit dem 23,8-Zoll-Bildschirm für Produktivität sorgen und unterstützt ein externes 4K-Display. Vorinstalliert ist wahlweise Wyse ThinOS oder Windows 10 IoT Enterprise. Darüber hinaus verfügt der Thin Client über eingebauten Unified-Communication-Support und unterstützt eine breite Palette von Peripheriegeräten über DisplayPort, sechs USB-Ports, RJ-45 und optional Bluetooth 5.0. Zudem stehen verschiedene Optionen für fixe oder bewegliche Standfüße zur Verfügung.

Beide Varianten lassen sich ab sofort mit konventionellen VDI- und Cloud-basierten virtuellen Desktops, Apps und Cloud-Services verbinden. Der Wyse 5470 ist seit Anfang August ab einem Startpreis von 529 Euro bestellbar. Der Wyse 5470 All-in-One ist ab dem 20. August zu einem Preis ab 689 Euro verfügbar.
19.08.2019/ln

Tipps & Tools

Bildausschnitte leicht erfassen [15.09.2019]

Viele Mac-User benutzen die Screenshot-Funktion ihres Notebooks täglich, aber benötigen oft nur bestimmte Bildausschnitte für zum Beispiel eine Präsentation oder Webseite. Die Nachbearbeitung ist dann etwas umständlich. Dieser Tipp zeigt anhand von verschiedenen Shortcuts einen einfachen Weg im Umgang mit Screenshots sowie weitere Möglichkeiten über die Terminal-App. [mehr]

In der Ruhe liegt die Kraft [14.09.2019]

Viele Systemadmins leiden wegen der häufigen Nachtschichten oder zusätzlichen Projekten an Schlafmangel und so muss manchmal ein Powernap am Arbeitsplatz herhalten. Damit die Kollegen auch verstehen, dass Sie eigentlich nicht schlafen, sondern hart arbeiten, hilft nur das passende "Ein Sysadmin schläft nicht T-Shirt" mit dem Wortspiel: "Ein Sysadmin schläft nicht – er root". [mehr]

E-Mail-Prüfdienst [13.09.2019]

Besser Musikhören [11.09.2019]

Fachartikel

Vorbereitungen für den Office-365-Betrieb [5.08.2019]

Bevor Office 365 in Betrieb gehen kann, sind einige vorbereitende Tätigkeiten zu erledigen. Denn damit die Anwender den Cloud-Dienst nahtlos nutzen können, muss dieser möglichst gut in die bisherige Infrastruktur eingegliedert werden. Dazu gehören sowohl die Domänen als auch die saubere Übernahme der Active-Directory-Daten. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen