Meldung

Im Test: Micro Focus Open Enterprise Server 2018

Der Open Enterprise Server von Micro Focus verspricht Unternehmen eine umfassende, vielseitige IT-Schaltzentrale inklusive Verzeichnisdienst und Cloudspeicher. IT-Administrator fühlt der Sammlung von Netzwerkdiensten auf den Zahn. Besonders die Storage-Optionen und die leichte Verwaltbarkeit der Serverdienste haben wir uns näher angesehen.
NetIQ und der iManager ermöglichen die effiziente Verwaltung von eDirectory, das eine Kernapplikation in OES ist.
Micro Focus bemüht sich erkennbar, dem etwas angestaubten Novell Netware neues Leben einzuhauchen. Der Open Enterprise Server kommt als umfassende Lösung für das Betreiben eines zentralen Verzeichnisdienstes daher, der als Alternative zu LDAP & Co. durchaus bestehen kann. Naturgemäß richtet sich das Werkzeug eher an Windows- und Mac-Umgebungen, wobei sich auch Linux-Server mit dem eDirectory und der darum gebauten Toolchain verwenden lassen.
30.04.2020/ln/Martin Loschwitz

Tipps & Tools

Jetzt schon buchen: Intensiv-Seminar "PowerShell für Admins" [10.08.2020]

Die PowerShell ist seit 2007 das zentrale Verwaltungswerkzeug für Administratoren von Windows-Server- und Clientsystemen. Eine flexible und effektive Verwaltung vieler Serverdienste wie Exchange, SharePoint oder Hyper-V ist ohne die WPS nicht möglich. Zudem gelang mit der PowerShell Core auch der Brückenschlag in die Linux/Unix-Welt. Unser dreitägiges Intensiv-Seminar im Dezember vermittelt die Kernkonzepte, Struktur und Einsatzbeispiele der PowerShell. [mehr]

Windows-Insider-Programm ohne Konto nutzen [8.08.2020]

Lange Zeit war der Zugang zu den Windows-Vorabversionen, sogenannten "Insider-Builds", nur für Entwickler verfügbar. Seit 2014 haben alle Benutzer über das Windows-Insider-Programm die Möglichkeit, die Vorabversionen zu testen. Voraussetzung ist allerdings ein Microsoft-Konto, das nicht jeder eröffnen will. Mit dem Skript "OfflineInsiderEnroll" erhalten Sie die Insider-Builds auch ohne Registrierung. [mehr]

Fachartikel

Advertorial: baramundi Management Suite zeigt sich unverzichtbar in der IT-Prozessautomatisierung bei Möbel Rieger [29.07.2020]

Die Verwaltung der IT stellt die Deutschlandweit operierende Möbelhauskette Möbel Rieger vor große Herausforderungen. Mit reiner Turnschuhadministration konnte das stetig wachsende Unternehmen die immer größer werdende Anzahl an Endgeräten nicht mehr beherrschen. Transparenz und Sicherheit – vor allem aber Automation waren dringend notwendig. Die Lösung fand das Unternehmen in der Unified Endpoint Management Suit von baramundi. [mehr]

Buchbesprechung

Microsoft Office 365

von Markus Widl

Anzeigen