Meldung

Embedded-PC für extreme Umgebungen

Mit dem "MX1-10FEP-D" bringt ICP Deutschland den zweiten Embedded-PC aus der MX1-Serie auf den Markt. Dieser bietet laut Hersteller hohe Rechenleistung und vielfältige Anschlussmöglichkeiten sowie Erweiterungsmodule für den Einsatz in extremen Umgebungen.
Der Embedded-PC "MX1-10FEP-D" von ICP Deutschland unterstützt verschiedene Erweiterungsmodule.
Der "MX1-10FEP-D" [1] unterstützt mit dem Sockel 1151 und dem verwendeten Intel-C246-Chipsatz sowohl die 8. als auch die 9. Generation der XEON- und Core-i-Prozessoren von Intel. Je nach Prozessorvariante lassen sich bis zu 32GByte ECC- oder non-ECC-Arbeitsspeicher verbauen.

Die Grafikkarte stellt sowohl einen HDMI-, einen Display-Port- als auch einen DVI-I-Ausgang zur Verfügung. Weiterhin bietet der PC Platz für drei 2,5-Zoll-Einbaurahmen, einer als Wechselmedium ausgelegt, zwei Mini-PCIe-Steckplätze mit mSATA-Support, einen M.2-2242/2260/2280-Steckplatz mit PCIe x4 Signal, eine M.2-2230-, eine PCI-Express-x16- und eine x1-Schnittstelle.

Die Neuvorstellung verfügt außerdem über Anschlussmöglichkeiten für Remote Power ON/OFF und Remote Reset. Damit lässt sich das Gerät auch an schwer zugänglichen Stellen platzieren und bedienen. Ferner sind ein Intel-i219-LM- und ein i210-IT-GbE-LAN-Port, vier USB-3.1-, zwei USB-3.0-, zwei USB-2.0-, PS/2, zwei RS-232/422/485-Anschlüsse, zwei SIM-Kartenhalter und drei Erweiterungseinschübe für optionale Erweiterungsmodule integriert.

Als Erweiterungsmodul stehen vierfach LAN mit RJ45 mit und ohne PoE+-Funktionalität, vierfach LAN mit M12-Stecker mit und ohne PoE+-Funktionalität, ein zweifach RJ45-PoE+-Modul, eine isolierte Vierfach-Kombo RS-232/422/485- und 8-Bit-DIO-Schnittstelle sowie ein Vehicle-Power-Ignition-Modul zur Auswahl. Für extreme Umgebungen kann der MX1 laut Hersteller je nach CPU-Typ Umgebungstemperaturen von -40 Grad bis zu 70 Grad Celsius trotzen. Mit einem Spannungsbereich von 9 bis 48 Volt DC deckt das Gerät einen weiten Bereich ab, industriell ausgelegt mit Reverse Power Control, Überspannungs- und Überstromschutz.
11.05.2020/jm

Tipps & Tools

Jetzt buchen: Trainings und Intensiv-Seminar [2.06.2020]

Der Sommer naht und Sie fragen sich sicherlich, wann die nächsten IT-Administrator-Trainings stattfinden. Wir haben gute Neuigkeiten: Im Juli geht es mit den beiden Workshops "Azure Active Directory" und "Logmanagement" weiter. Wir zeigen unter anderem die organisatorischen und technischen Maßnahmen für ein erfolgreiches Logmanagement sowie die technische Umsetzung und das Monitoring des Azure AD. Weiterhin erfahren Sie in unserem Intensiv-Seminar "Office 365 bereitstellen und absichern", wie Sie Ihre Infrastruktur für die Clouddienste von Office vorbereiten und MS Teams verwalten und absichern. [mehr]

Ergonomisches Arbeiten mit Tablet oder Smartphone [31.05.2020]

Wer häufig mit dem Tablet oder Smartphone arbeitet, kennt das Problem: Schon nach kurzer Zeit werden die Arme vom ständigen Hochhalten schwer. Die anpassbare Halterung "Gooseneck PRO" bietet hierfür eine Lösung: Der elegante Schwanenhals lässt sich beliebig ausrichten und an fast jeder Oberfläche befestigen, während die stufenlose Klemmhalterung das Gerät sicher hält. [mehr]

Im Test: SepiaTS [28.05.2020]

Fachartikel

Der historische Wandel der digitalen Transformation [3.06.2020]

Der Begriff "Digitale Transformation" kursiert erst seit wenigen Jahren in unserem Sprachgebrauch – und doch haben in der jüngeren Geschichte mehrere wellenartige digitale Transformationen ihre Spuren hinterlassen. Angefangen bei den Großrechnern von IBM in den 1950er-Jahren bis zur heutigen Datenspeicherung in der Cloud. Ein Blick in die Historie zeigt, dass die Digitale Transformation kein einmaliger Schritt, sondern ein laufender Prozess ist, getrieben von der kontinuierlichen Entwicklung der Technologien, die Unternehmen neue Möglichkeiten bietet und zugleich vor neue Herausforderungen stellt. [mehr]

Buchbesprechung

Technik der IP-Netze

von Anatol Badach und Erwin Hoffmann

Anzeigen