Meldung

Parallels Mac Management 8.5 mit iPad- und iPhone-Verwaltung

Parallels veröffentlicht Parallels Mac Management 8.5 für Microsoft Endpoint Configuration Manager, früher als Microsoft System Center Configuration Manager oder SCCM bekannt. Die Version 8.5 erhält bis Ende 2020 zusätzlich zu den bereits in Microsoft SCCM enthaltenen Funktionen die Möglichkeit, neben Mac-Geräten auch iPad- und iPhone-Mobilgeräte kostenlos zu verwalten.
Parallels Mac Management [1] unterstützt die Verwaltung mobiler Geräte (MDM) auf Microsoft-Internetinformationsdiensten (IIS) und bietet so verbesserte Sicherheit, Stabilität und Skalierbarkeit. Administratoren können jetzt für eine optimierte Effizienz auch den Parallels MDM-Server und den Proxy für die internetbasierte Clientverwaltung (IBCM) auf einem Host in der demilitarisierten Zone (DMZ) einsetzen.

In Parallels Mac Management für Microsoft SCCM hat es bereits Bestandsberichte zu Mac-Geräten gegeben. Mit Version 8.5 können IT-Administratoren jetzt mobile iOS-Geräte und macOS-Geräte durch eine vom Benutzer initiierte Registrierung zugänglich zu machen. Manager senden hierfür einen Link an die Benutzer, sodass diese ihre iOS- und macOS-Geräte manuell in Microsoft Endpoint Management mit MDM registrieren können. So müssen Administratoren nicht jedes mobile Gerät manuell registrieren.

Sobald iOS-Geräte angemeldet sind, kann Parallels Mac Management damit beginnen, Geräteinventarinformationen nach einem vordefinierten Zeitplan zu erfassen und diese in SCCM einzuspeisen. Administratoren verwenden diese Daten, um Berichte zu generieren und gezielte Gerätesammlungen zu erstellen. So sei eine umfassendere und detailliertere Bestandsaufnahme der Apple-Geräte im Unternehmensnetzwerk gewährleistet. Damit können SCCM-Administratoren über ein einziges Steuerungselement eine zentrale Bestandsaufnahme aller Apple- und Windows-Geräte im Netzwerk – Laptops, Desktops, Telefone und Tablets – anlegen.

Konfigurationsprofilen für Apple iOS-Geräte

Die Unternehmensvorschriften für die Endgeräteregistrierung werden dabei zunehmend strenger. So können SCCM-Manager jetzt Einstellungen im Voraus konfigurieren und dann Parallels Mac Management 8.5 nutzen, um Konfigurationsprofile für eine Sammlung von Apple iOS-Geräten im Unternehmensnetzwerk bereitzustellen. Diese Einstellungen umfassen in der Regel Netzwerk- und Sicherheitsrichtlinien. Solche Profile optimieren das Onboarding von Anwendern und Geräten und sind nützlich bei der Durchsetzung von Sicherheitsrichtlinien und gesetzlichen Vorschriften. Manager konfigurieren die Profile für mobile iOS-Geräte mit dem vertrauten Arbeitsablauf über SCCM, der normalerweise für Mac-Computer verwendet wird.

Parallels Mac Management 8.5 führt nicht zuletzt die Möglichkeit ein, Programme, inklusive Volume Purchase Program-Anwendungen (VPP), von Mac-Geräten zu deinstallieren. Das verbessert insgesamt die Verwaltung der Geräte-Compliance. Zudem erleichtert es Unternehmen, bereits installierte Anwendungen von Mac-Geräten der eigenen Infrastruktur zu entfernen. Parallels Mac Management 8.5 ist ab sofort verfügbar. Die Preise beginnen bei 45 Euro pro Jahr und Mac. Kunden, die Parallels Mac Management im Jahr 2020 kaufen, können die neuen iPad- und iPhone-Verwaltungsfunktionen bis Ende 2020 kostenlos nutzen.
26.06.2020/dr

Tipps & Tools

Download der Woche: Vysor [23.09.2020]

Smartphones vereinen mehrere Anwendungen auf einem Gerät und sind sehr handlich. Doch gerade weil sie so klein sind, kann es herausfordernd sein Nachrichten auf dem Display zu tippen. Das kostenfreie Tool "Vysor" hilft hier weiter, indem es Ihren Android-Screen auf den Desktop holt. Somit können Sie Ihr Smartphone vom PC aus steuern und die Tastatur als Eingabegerät verwenden. [mehr]

Retro-Konsole zum kleinen Preis [20.09.2020]

Viele nicht mehr ganz junge Admins sind noch in der Zeit von Videogames der 80er- und 90er-Jahre aufgewachsen. Wer eine Reise in die Vergangenheit unternehmen will, sollte sich das nette Gadget der MGT-Spielekonsole näher ansehen. Der Retro-Videocontroller arbeitet auf Basis von 16-Bit-Technologie und bringt Games alter Machart zurück. Sie müssen das Zubehör lediglich per AV-Kabel mit dem Fernseher verbinden und schon kann es losgehen. [mehr]

Fachartikel

Missbrauch privilegierter Accounts verhindern (3) [21.09.2020]

IT-Administratoren genießen in der Regel das volle Vertrauen ihrer Vorgesetzten und auch der Mitarbeiter ihrer Organisation. Das muss auch so sein, denn bekanntermaßen haben Personen mit Systemadministrationsrechten Zugriff auf praktisch alle Informationen und Daten, die auf den von ihnen verwalteten Systemen gespeichert sind. Nun sind etliche Sicherheitsvorfälle der vergangenen Jahre gerade auf den Missbrauch solch privilegierter Zugänge zurückzuführen. Ein belastbares IT-Sicherheitskonzept muss diese Problematik berücksichtigen und Maßnahmen für eine sichere IT-Administration sicherstellen. Im dritten Teil des Workshops stellen wir nach einem kurzen Blick auf Privileged Access Management im AD einige Werkzeuge für die Überwachung administrativer Zugriffe vor. [mehr]

Buchbesprechung

Microsoft Office 365

von Markus Widl

Anzeigen