Meldung

Neuer Open-Source-Helpdesk mit Enterprise-Funktionalität

Rother OSS hat das erste Stable-Release von OTOBO, einer neuen, frei erhältlichen Helpdesk-Software veröffentlicht. Der OTRS-Fork will vor allem mit Business-Funktionen und moderner Optik punkten. Laut Rother OSS basiert die Appliance auf einem von Altlasten befreiten Code von OTRS mit angepasster Grundkonfiguration und verbesserter Performance.
Das neue OTOBO-Dashboard zeigt sich in modernem Look.
Weiterhin hat der seit 2011 auf OTRS spezialisierte IT-Dienstleister Business- und Zusatzfunktionen in den Core integriert. Dazu zählen etwa dynamisch zur Laufzeit generierte Formulare, eine Elasticsearch-basierte, systemweite Schnellsuche, Sicherheitsfeatures wie Zwei-Faktor-Authentifizierung und Brute-Force-Protection sowie eine Docker-Integration. Dank dieser Zusatzfunktionen eigne sich OTOBO auch für den Einsatz in großen Organisationen.

Schwerpunkte beim Redesign des Serviceportals gegenüber OTRS waren ein moderner Look mit klarer Aufteilung und intuitiver Bedienbarkeit. Darüber hinaus ist das Design whitelabel und lässt sich somit jederzeit an die Corporate Identity des einsetzenden Unternehmens anpassen.

OTOBO 10.0.1, dessen Name ein Akronym ist aus "Open Ticketsystem", "Ours" und "Based on" (OTRS), ist via GitHub [1] oder auf der eigenen Webpräsenz downloadbar [2], wo sich auch weitere Informationen zum Open-Source-Ticketsystem finden [3], zum Beispiel über zusätzliche, kostenpflichtige Serviceleistungen.
24.07.2020/mh

Tipps & Tools

Multicloud auf dem Vormarsch [11.08.2020]

IDC hat in Deutschland IT- und Fachentscheider aus 200 Organisationen mit mehr als 100 Mitarbeitern befragt, um detaillierte Einblicke in die aktuellen Umsetzungspläne, Herausforderungen und Erfolgsfaktoren in puncto Cloud zu erhalten. Gemessen an der aktuellen Befragung setzen immer mehr Unternehmen auf Multicloud-Umgebungen. [mehr]

Jetzt schon buchen: Intensiv-Seminar "PowerShell für Admins" [10.08.2020]

Die PowerShell ist seit 2007 das zentrale Verwaltungswerkzeug für Administratoren von Windows-Server- und Clientsystemen. Eine flexible und effektive Verwaltung vieler Serverdienste wie Exchange, SharePoint oder Hyper-V ist ohne die WPS nicht möglich. Zudem gelang mit der PowerShell Core auch der Brückenschlag in die Linux/Unix-Welt. Unser dreitägiges Intensiv-Seminar im Dezember vermittelt die Kernkonzepte, Struktur und Einsatzbeispiele der PowerShell. [mehr]

Fachartikel

Advertorial: baramundi Management Suite zeigt sich unverzichtbar in der IT-Prozessautomatisierung bei Möbel Rieger [29.07.2020]

Die Verwaltung der IT stellt die Deutschlandweit operierende Möbelhauskette Möbel Rieger vor große Herausforderungen. Mit reiner Turnschuhadministration konnte das stetig wachsende Unternehmen die immer größer werdende Anzahl an Endgeräten nicht mehr beherrschen. Transparenz und Sicherheit – vor allem aber Automation waren dringend notwendig. Die Lösung fand das Unternehmen in der Unified Endpoint Management Suit von baramundi. [mehr]

Buchbesprechung

Microsoft Office 365

von Markus Widl

Anzeigen