Meldung

Erweiterbarer DIN-Schienen-PC

ICP Deutschland bringt mit dem "DRPC-230-ULT5" einen neuen DIN-Schienen-PC auf den Markt. Das Modell lasse sich durch die PCIe-Expansionsbox und die interne Stromversorgung, die für eine Vielzahl von Add-on-Karten geeignet ist, einfach erweitern.
Der Embedded-PC "DRPC-230-ULT5" eignet sich unter anderem für den Einsatz als Datenlogger.
Der "DRPC-230-ULT5" [1] ist in drei Varianten erhältlich. Das Basissystem wird mit einem Intel-CoreTM-i5-8365UE oder einem Celeron-4205U-Prozessor der 8. Generation angeboten. Vorbestückt ist der Embedded-PC mit 8 GByte DDR4 RAM, der sich auf bis zu 32 GByte erweitern lässt. Das Basisgehäuse ist 19 x 15 x 8,1 cm groß und bietet Platz für einen 2,5 Zoll Laufwerksschacht, einen Mini-PCIe-Steckplatz, einen M.2-2230-Steckplatz und einen SIM-Kartenslot.

Am Gehäuse sind drei Intel-GbE-Netzwerkschnittstellen, vier RS-232/422/485- sowie zwei RS-232-Kommunikationsschnittstellen, 8 bit GPIO, ein arretierbarer HDMI Port, ein DisplayPort und je nach CPU-Variante USB 2.0- und sechs beziehungsweise vier USB 3.2-Gen2-Schnittstellen herausgeführt.

Die etwas größere Variante mit angedockter PCIe-Box kommt auf eine Gesamtgröße von 19 x 15 x 12,7 cm und bietet zusätzlich einen PCI-Express-x4-Steckplatz für Einsteckkarten. Die interne Stromversorgung liefert bis zu 60 Watt Leistung. Zur Absicherung seiner Daten lässt sich im DRPC-230 ein optionales TPM-2.0-Modul verbauen. Weiterhin sollen ein Betriebstemperaturbereich von -20 bis 60 Grad Celsius und die Vibrationsbeständigkeit den Einsatz in robusten Umgebungen ermöglichen.

Auf Kundenwunsch liefert ICP den DRPC-230-ULT5 vorassembliert und mit integriertem Betriebssystem als Ready-to-Use System aus. Das Datenblatt steht unter [2] zur Verfügung.
12.08.2020/jm

Tipps & Tools

Download der Woche: Start Everywhere [20.01.2021]

Das Startmenü unter Windows hat sich über die Jahre nur mäßig weiterentwickelt und so sind zusätzliche Funktionen willkommen. Die Software "Start Everywhere" ist ein anpassungsfähiges Startmenü für den Schnellzugriff auf Programme, Einstellungen und Dokumente. Wie der Name vermuten lässt, können Sie es an beliebiger Stelle auf dem Bildschirm öffnen und gleichzeitig mit dem Windows-eigenen Menü benutzen. [mehr]

Leichtere Bedienung mit Gnome 40 [19.01.2021]

Ende März ist es soweit: Die Desktopumgebung Gnome 40 für Linux- und Unix-Systeme erblickt das Licht der Welt. Die Entwickler haben in der neuen Version unter anderem die Aktivitätenübersicht angepasst und die Touchscreen-Bedienung verbessert. Die Arbeitsbereiche sind nun horizontal angeordnet und erscheinen in einer Abfolge von links nach rechts. Fenster sind mit App-Symbolen versehen und zeigen bei Mouseover den vollständigen Fensternamen an. [mehr]

Gesichtsmaske mit Bild [17.01.2021]

Fachartikel

Advertorial: E-Book Remote Desktops – Arbeitsplätze aus der Cloud mit Microsoft [15.01.2021]

Schlagworte wie New Work, Modern Workplace und mobiles Arbeiten sind in der IT-Diskussion gerade in aller Munde. Lösungen wie das Remote Desktop Protocol und Remote Desktop Services von Microsoft bieten hier eine ideale Grundlage, um Mitarbeitern flexibleres Arbeiten zu ermöglichen. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Pannenhilfe

von Wolfram Gieseke

Anzeigen