Meldung

Mehr Kontrolle über Updates

Viele Admins wünschen sich mehr Kontrolle über die automatischen Updates unter Windows 10. Mit dem kostenfreien Tool "Patchfluent" bestimmen Sie selbst, welche Aktualisierungen Sie wann installieren möchten. Natürlich sollten Sie weiterhin die wichtigen Sicherheitsupdates einspielen, aber mit der Software haben Sie diesen Vorgang selbst in der Hand.
Das Programm "Patchfluent" gibt dem Admin volle Kontrolle über die Updates unter Windows 10.
Das Programm "Patchfluent" ist ein Fork auf GitHub, das eine ähnliche Oberfläche wie die Windows Upate GUI bietet, aber mit mehr Kontrolle für den Anwender. Vor dem Ausführen der Software empfiehlt der Entwickler, die automatischen Updates unter Windows 10 zu deaktivieren. Anschließend starten Sie das Tool und können nach Updates suchen und nur die installieren, die Sie tatsächlich benötigen.
17.10.2020/jm

Tipps & Tools

Vorschau Dezember 2020: Applikationsmanagement [23.11.2020]

Angesichts der zunehmend genutzten verteilten Infrastrukturen verkompliziert sich der reibungslose Betrieb von Applikationen. Im Dezember befasst sich IT-Administrator daher mit dem Schwerpunkt "Applikationsmanagement". Darin zeigen wir unter anderem Technologien auf, mit denen Sie die Komplexität in Sachen Anwendungen in den Griff bekommen. Auch erfahren Sie, wie Sie die Angriffsfläche dank Windows Defender Exploit Guard reduzieren und Windows-Images richtig verwalten. In den Produkttests beweist unter anderem der ManageEngine Applications Manager 14 sein Können. [mehr]

Feuer machen mit der Powerbank [22.11.2020]

Wenn es um eine zuverlässige und robuste Energieversorgung für das so wichtige Smartphone geht, greifen Anwender in der Regel zu einer Powerbank. Allerdings sollte diese auch gegen Unfälle wie Nasswerden oder Herunterfallen gewappnet sein – frei nach dem Motto, was sich beim Outdoor-Erlebnis bestens bewährt, kann im Großstadtdschungel nicht schaden. In dem Fall sollten Sie sich die "Survival-Solar-Powerbank" einmal näher ansehen. [mehr]

Fachartikel

Best Practices Active-Directory-Security (3) [16.11.2020]

Active-Directory-Umgebungen stehen häufig im Fokus von Angreifern und Hackern. Sobald auf einem PC in der Domäne eine Malware Anmeldedaten abgreifen kann, besteht die Gefahr, dass die ganze Active-Directory-Umgebung übernommen wird. Im dritten und letzten Teil der Workshopserie geht es darum, wie Sie Objekte schützen und verwalten und mit verwalteten Dienstkonten arbeiten. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Pannenhilfe

von Wolfram Gieseke

Anzeigen