Meldung

Kompakte Powerbox

Rangee aktualisiert sein Portfolio und stellt mit dem "S810" sowie dem "LT550E" zwei neue Thin Clients vor, die schlankes Design mit hoher Rechenkraft vereinen. Die Geräte sind wenig größer als ein Taschenbuch und mit aktuellem Intel-Celeron-Prozessor ausgerüstet.
Die neuen Thin Clients "S810" und "LT550E" mit schnellerem Prozessor und großer Schnittstellenvielfalt.
Bemerkbar macht sich das Leistungsplus unter anderem beim Start der Systeme: Benötigte die alte Gerätegeneration mit N3160-CPU noch rund 45 Sekunden zum Starten, brauchen die neuen Clients laut Hersteller nur 20 Sekunden. Die neue J4105-CPU biete außerdem eine wesentlich bessere Grafikleistung und kann zwei 4K-Signale (4.096 x 2.160 Pixel) statt zwei WQHD-Signalen (2.560 x 1.440 Pixel) ausgeben.

Rangee "S810" [1] und "LT550E" [2] bringen jeweils 4 GByte DDR4-RAM und eine SSD mit 120 GByte mit. Der S810 verfügt über zwei DisplayPort-Anschlüsse und sechs USB-Schnittstellen, der LT550E bietet einen HDMI- und einen DisplayPort-Anschluss sowie acht USB- und zwei PS/2-Schnittstellen. Ins Netzwerk fügen sich beide Geräte via Gigabit-LAN ein. Eine Erweiterungskarte für 802.11ac-WLAN ist optional erhältlich.

Die Thin Clients sind mit Rangee OS und Windows IoT verfügbar. Der Einstiegspreis für den S810 liegt bei 454 Euro mit Rangee OS beziehungsweise 525 Euro mit Windows IoT. Der LT550E startet bei 372 Euro mit Rangee OS und 443 Euro mit Windows IoT.
11.12.2020/jm

Tipps & Tools

Download der Woche: Start Everywhere [20.01.2021]

Das Startmenü unter Windows hat sich über die Jahre nur mäßig weiterentwickelt und so sind zusätzliche Funktionen willkommen. Die Software "Start Everywhere" ist ein anpassungsfähiges Startmenü für den Schnellzugriff auf Programme, Einstellungen und Dokumente. Wie der Name vermuten lässt, können Sie es an beliebiger Stelle auf dem Bildschirm öffnen und gleichzeitig mit dem Windows-eigenen Menü benutzen. [mehr]

Leichtere Bedienung mit Gnome 40 [19.01.2021]

Ende März ist es soweit: Die Desktopumgebung Gnome 40 für Linux- und Unix-Systeme erblickt das Licht der Welt. Die Entwickler haben in der neuen Version unter anderem die Aktivitätenübersicht angepasst und die Touchscreen-Bedienung verbessert. Die Arbeitsbereiche sind nun horizontal angeordnet und erscheinen in einer Abfolge von links nach rechts. Fenster sind mit App-Symbolen versehen und zeigen bei Mouseover den vollständigen Fensternamen an. [mehr]

Gesichtsmaske mit Bild [17.01.2021]

Fachartikel

Advertorial: E-Book Remote Desktops – Arbeitsplätze aus der Cloud mit Microsoft [15.01.2021]

Schlagworte wie New Work, Modern Workplace und mobiles Arbeiten sind in der IT-Diskussion gerade in aller Munde. Lösungen wie das Remote Desktop Protocol und Remote Desktop Services von Microsoft bieten hier eine ideale Grundlage, um Mitarbeitern flexibleres Arbeiten zu ermöglichen. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Pannenhilfe

von Wolfram Gieseke

Anzeigen