Meldung

Im Test: U-Tools U-Move for Active Directory 2.7

Mit U-Move for Active Directory verspricht der Anbieter U-Tools Software deutlich vereinfachte Sicherungen und Wiederherstellungen von Microsofts Verzeichnisdienst. Das Werkzeug soll nicht nur im Katastrophenfall, sondern auch bei Migrationen und dem Aufbau von Testumgebungen helfen. Im Test machte U-Move Datenbewegungen zu einer reinen Freude.
Beim Restore bedient sich U-Move diverser Quellen.
Sicherung und Wiederherstellung von Windows-Servern gelten als schwieriges Unterfangen, wenn es um Gesamtstrukturen und Domänen in Microsofts Verzeichnisdienst Active Directory (AD) geht. Der Softwarehersteller U-Tools verspricht, mit seinem Werkzeug U-Move for Active Directory das Sichern und Wiederherstellen von AD-Umgebungen einfacher zu gestalten. Backups sollen deutlich weniger Platz beanspruchen als mit den Bordmitteln.

Weiterhin verheißt U-Move simplere Migrationen beim Wechsel auf eine neuere Version des Windows-Server-Betriebssystems sowie einfaches Klonen oder Kopieren einer AD-Umgebung – zu Testzwecken in eine isolierte Laborumgebung oder auch zum produktiven Betrieb im Rahmen einer Cloudmigration. U-Move for Active Directory ist mit den Assistenten sowie der umfangreichen und verständlichen Online-Hilfe eine große Arbeitserleichterung bei Migrationsvorhaben oder dem schnellen Aufbau einer zum produktiven, AD-identischen Testumgebung. Mehr zu U-Move for Active Directory lesen Sie in unserem Kurztest unter [1].
1.04.2021/jm

Tipps & Tools

Jetzt buchen: "Office 365 bereitstellen und absichern" [12.04.2021]

Die Clouddienste von Office 365 vereinfachen die Bereitstellung der Office-Applikationen für die Anwender und können Lizenzgebühren sparen. Doch auf den Admin kommen ganz neue Aufgaben zu, die unser dreitägiges Intensiv-Seminar "Office 365 bereitstellen und absichern" praxisnah adressiert. So widmen wir uns neben der Auswahl der geeigneten Lizenzform der Vorbereitung der Infrastruktur und zeigen die Verwaltung und Absicherung von Exchange und SharePoint Online sowie MS Teams. Die Veranstaltung findet Mitte Juli sowohl vor Ort als auch online statt. [mehr]

PowerShell-Skripte auf Fehler überprüfen [11.04.2021]

Viele Administratoren sind in Sachen Automatisierung per PowerShell-Skript eher zurückhaltend. Die Gründe hierfür sind vielfältig, einer der gewichtigsten dürfte jedoch das Fehler- und Schadenspotenzial eines selbstgeschriebenen Skripts sein. Das Open-Source-Tool Pester steht seit vielen Jahren bereit, um Admins diese Bedenken zu nehmen, indem es durch die Erstellung von Skripten leitet und dieses auf mögliche Fehler testet. [mehr]

Fachartikel

So gelingt der Cloud-Exit [7.04.2021]

Es gibt viele Gründe, warum Unternehmen Daten oder Applikationen aus einer Public Cloud zu einem anderen Provider oder in die eigene Infrastruktur umziehen. Das können Fragen der Sicherheit oder Kosten sein – oder der Wunsch, unabhängig von einem bestimmten externen Dienstleister zu sein. Wichtig ist, diesen Weg zurück gut zu planen, sodass Applikationen trotz des Umzugs störungsfrei weiterarbeiten können. Wie der Fachartikel zeigt, kann eine softwaredefinierte Architektur diese und weitere Migrationsaufgaben massiv vereinfachen. [mehr]

Buchbesprechung

Computernetze und Internet of Things

von Patrick-Benjamin Bök, Andreas Noack, Marcel Müller

Anzeigen