Meldung

Daten richtig nutzen

Daten sind der Treibstoff für jedes Unternehmen – unabhängig von Größe und Branche. Ob es ein Formel-1-Rennteam ist, das dank sofortiger Datenanalyse an der Rennstrecke den ersten Platz belegt, oder ein klinisches Team, das den Prozess der Entwicklung neuer lebensrettender Medikamente beschleunigen kann: Jede Branche kann von der Macht der Daten profitieren. Pure Storage erläutert, welche Nutzungsmodelle sich hierfür anbieten.
Firmen tun sich oft schwer, das Potenzial ihrer Daten auszuschöpfen.
Unternehmen stehen vor mehreren Hürden, wenn es darum geht, die Macht ihrer Daten zu nutzen:

  • Daten befinden sich in unterschiedlichen Silos.
  • Die Datensicherung ist inkonsistent.
  • Durch komplexe Tools ist die Bedienung beeinträchtigt.
  • Veraltete Überwachungs- und Analysemethoden bieten nicht die erforderliche Schnelligkeit bieten, um Erkenntnisse zu gewinnen.
  • Lange und kostspielige Aktualisierungszyklen.

Diese architektonischen Herausforderungen ersticken die Innovation im Unternehmen, indem sie die Geschwindigkeit der Softwareentwicklung und des IT-Betriebs verlangsamen. Wenn Daten in einen Datenmanagementstrom mit diesen Problemen eindringen, entstehen im Unternehmen nichtverwaltete, disparate Kopien. Die Verwendung von herkömmlichen Tools zur Entfaltung dieser Daten macht es noch schwieriger, einen einheitlichen Zugriff zu haben, der alle Aspekte der Daten erfasst. Der Umgang mit schmerzhaften Aktualisierungszyklen bedeutet, dass wertvolle Zeit für die Verwaltung der bestehenden Infrastruktur verlorengeht. Gleichzeitig müssen Unternehmen zusätzliche Lizenzen und Infrastruktur für die Verwaltung und Migration von Daten bezahlen.

Unternehmen suchen nach Lösungen, die ihnen speziell bei diesen Herausforderungen helfen, ihre aktuelle Umgebung vereinfachen, Datensilos reduzieren und den Prozess effizienter gestalten können.

Bereitstellung eines modernen Datenerlebnisses
Unternehmen müssen nach Meinung von Pure Storage [1] Zugang zu Technologien haben, die die Grundlage für die Bereitstellung dieses modernen Datenerlebnisses, der "Modern Data Experience" bilden. "Modern" zu sein, bedeutet unterschiedliche Dinge, je nachdem, wo sich ein Unternehmen auf der Transformationsreise befindet. Eine grundlegende Komponente ist echte Datenagilität, das heißt eine effiziente Möglichkeit, Daten zu speichern, zu sichern, zu verwalten, darauf zuzugreifen und sie zu mobilisieren.

Um dies zu einer kritischen Komponente des Geschäftsbetriebs zu machen, ist eine genaue und entschlossene Bereitstellung erforderlich. Dies ist keine leichte Aufgabe, wenn man bedenkt, wie hoch der Bedarf des Unternehmens in drei bis fünf Jahren sein könnte. Die Möglichkeit, die Nutzung ein- und auszuschalten und nach Bedarf zu bezahlen, ist ein moderner Ansatz, der die sich ändernden Anforderungen der Kunden unterstützt.

In der neuen Normalität, die durch die COVID-19-Pandemie auf die Unternehmen zukommt, ist es wichtig, die Flexibilität zu haben, kurz- und langfristige Cash- und Kapitalverpflichtungen zu bestimmen, die Wahl zu haben, ob man die Daten besitzen oder abonnieren möchte, und die Möglichkeit zu haben, den Ort der Datenspeicherung jederzeit zu ändern.

Hindernisse überbrücken und die Macht der Daten nutzen
Speichersilos, Datenwildwuchs und Duplizierung beeinträchtigen Unternehmen in jeder Branche. Ein moderner Ansatz bedeutet, Systeme einzusetzen, die darauf ausgelegt sind, die Art und Weise zu vereinfachen, wie Daten bezahlt, konsumiert, abgerufen und verwaltet werden. Diese Art der Entwicklung ermöglicht es Datenwissenschaftlern, Daten zu befragen und deren Potenzial zu nutzen.

Unternehmen müssen sich nicht mehr auf unflexible Langzeitverträge einlassen, die nicht modern, agil oder für die aktuellen Geschäftsanforderungen geeignet sind. Nicht nur die Technologie muss modern sein, also ohne veraltete Tools, Infrastruktur und teure Add-Ons, sondern auch das Kundenerlebnis muss die Anwender begeistern. Unternehmen kehren dem festen Menü den Rücken und verlangen nach À-la-carte-Optionen mit flexiblen Nutzungsmodellen. Dieses maßgeschneiderte Angebot, das nach Bedarf bezahlt wird, ermöglicht Innovationen, schnellere Einblicke und nach Meinung von Pure Storage letztlich bessere Geschäftsentscheidungen.
27.04.2021/dr

Tipps & Tools

Event-Streaming als Kern einer hybriden Cloudstrategie [6.05.2021]

Nutzer von heute sind es gewohnt, nahezu alles in Echtzeit zu erleben: Live-Berichterstattung selbst aus entlegensten Teilen der Welt oder die Nachverfolgung von Bestellungen. Im Hintergrund müssen sich dabei riesige Datenmengen mit hoher Geschwindigkeit zwischen der Cloud und on-premises bewegen – eine große Herausforderung für die IT. Wie unser Fachartikel darlegt, kann hier Event-Streaming als ständige Verbindung zwischen allen Unternehmensbereichen fungieren, gerade in Hybrid-Cloud-Umgebungen beim Verarbeiten großer Datenströme helfen und die Daten nahezu nahtlos fliessen lassen. [mehr]

PowerShell für Admins: Online-Intensiv-Seminar [3.05.2021]

Die PowerShell ist seit 2007 das zentrale Verwaltungswerkzeug für Administratoren von Windows-Servern und -Clients. Eine flexible und effektive Verwaltung vieler Serverdienste wie Exchange, SharePoint oder Hyper-V ist ohne die WPS nicht möglich. Zudem gelang mit der PowerShell Core auch der Brückenschlag in die Linux/Unix-Welt. Unser dreitägiges Intensiv-Seminar im Juli und September 2021 vermittelt die Kernkonzepte, Struktur und Einsatzbeispiele der PowerShell. Bedingt durch die aktuellen Umstände finden beide Veranstaltungen online statt. [mehr]

Fachartikel

Event-Streaming als Kern einer hybriden Cloudstrategie [5.05.2021]

Nutzer von heute sind es gewohnt, nahezu alles in Echtzeit zu erleben: Live-Berichterstattung selbst aus entlegensten Teilen der Welt oder die Nachverfolgung von Bestellungen. Im Hintergrund müssen sich dabei riesige Datenmengen mit hoher Geschwindigkeit zwischen der Cloud und on-premises bewegen – eine große Herausforderung für die IT. Event-Streaming kann hier als ständige Verbindung zwischen allen Unternehmensbereichen fungieren und den Datenfluss in hybriden Cloudarchitekturen nahtlos ermöglichen. [mehr]

Buchbesprechung

Computernetze und Internet of Things

von Patrick-Benjamin Bök, Andreas Noack, Marcel Müller

Anzeigen