Meldung

ONLYOFFICE Workspace mit kostenlosem Startup-Tarif

ONLYOFFICE Workspace hat sich neue Tarifpläne verpasst: Neben einem kostenlosen Cloud-Office für kleine Teams auf der einen sehen diese den neuen ONLYOFFICE-VIP-Cloud-Tarif für große Unternehmen mit besonderen Sicherheitsanforderungen auf der anderen Seite vor.
Neben einer -Collaboration-Plattform können kleine Teams auch den Online-Kalender von ONLYOFFCE frei nutzen.
Die Cloudversion der quelloffenem Office-Suite ONLYOFFICE bietet den neuen Tarifplan "Startup"[1] an. Dieser versorgt Teams mit bis zu fünf Nutzern kostenlos mit Online-Editoren, einer Plattform für die Zusammenarbeit sowie Tools zum Dokumenten-, Projekt- und E-Mail-Management. Weiter stellt die Online-Office-Suite im Rahmen des neuen Kleinteam-Tarifs Kalender, CRM und ein geschäftliches soziales Netzwerk zur Verfügung.

Für andererseits Organisationen mit Tausenden von Benutzern und darüber hinaus besonderen Sicherheitsanforderungen hat ONLYOFFICE eine neue VIP Cloud eröffnet. Dabei handelt es sich laut ONLYOFFICE um eine selbst-gehostete Version von Workspace mit allen Vorteilen einer privaten Cloud: beispielsweise Privaträumen mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bei der Bearbeitung, Freigabe und Zusammenarbeit oder Mandantenfähigkeit mit mehreren verbundenen Portalen für verschiedene Abteilungen. Wie ONLYOFFICE-Initiator Ascensio System SI betont, wird die VIP Cloud auf einem dedizierten Server in einem Hertzner-Rechenzentrum in Deutschland gehostet.

Business-Kunden sollen derweil von erweiterten Verwaltungsfunktionen profitieren: So können sie laut ONLYOFFICE neu LDAP und SSO nutzen, ihr Cloud-Office aus Sicherungskopien schnell wiederherstellen und sich in Dokumenten, Projekten und E-Mails auf Volltextsuche begeben.
28.05.2021/mh

Tipps & Tools

Nachwuchssorgen bei der Mainframe-Administration [24.06.2021]

Die Mainframe-Technologie ist bei in Frage kommenden Anwenderunternehmen nach wie vor weit verbreitet – zudem stimmen der Reifegrade der Technologie und ihre Perspektive ihre Befürworter positiv. Allerdings trüben Nachwuchssorgen dieses heitere Bild. Deshalb untersucht unser Fachartikel, woran es liegt, dass sich die Generation Z nur in Einzelfällen für Mainframe-Jobs interessiert, und wie sich das ändern kann beziehungsweise welche anderen Konsequenzen folgen könnten. [mehr]

Download der Woche: PDF Fixer [23.06.2021]

Wenn sich ein PDF, das Sie zum Beispiel aus dem Internet herunterladen oder auf einem USB-Medium finden, nicht öffnen lässt, ist es wahrscheinlich beschädigt. Wenn dann Versuche, das Problem manuell zu lösen oder den Adobe Reader zu reparieren, nichts bringen, kann immer noch der "PDF Fixer" helfen. Die Freeware verspricht, die zwei häufigsten Probleme von PDF-Dateien beheben zu können. [mehr]

Fachartikel

Nachwuchssorgen bei der Mainframe-Administration [23.06.2021]

Mainframe-Technologie wird nach wie vor bei 92 der 100 größten Banken der Welt, 23 der 25 größten Fluggesellschaften und den zehn größten Versicherern weltweit eingesetzt. Mainframe-Nutzer sehen sich aber zunehmend Schwierigkeiten gegenübergestellt, den Eigenbetrieb nachhaltig sicherzustellen. Nicht die Wirtschaftlichkeit ist dabei das Problem: Die Herausforderung lautet, junge Talente zu finden, als Mainframe-Experten auszubilden und ans Unternehmen zu binden – oder Alternativen zu finden. [mehr]

Buchbesprechung

Noch analog oder lebst du schon?

von Rolf Drechsler und Jannis Stoppe

Anzeigen