Meldung

ONLYOFFICE Workspace mit kostenlosem Startup-Tarif

ONLYOFFICE Workspace hat sich neue Tarifpläne verpasst: Neben einem kostenlosen Cloud-Office für kleine Teams auf der einen sehen diese den neuen ONLYOFFICE-VIP-Cloud-Tarif für große Unternehmen mit besonderen Sicherheitsanforderungen auf der anderen Seite vor.
Neben einer -Collaboration-Plattform können kleine Teams auch den Online-Kalender von ONLYOFFCE frei nutzen.
Die Cloudversion der quelloffenem Office-Suite ONLYOFFICE bietet den neuen Tarifplan "Startup"[1] an. Dieser versorgt Teams mit bis zu fünf Nutzern kostenlos mit Online-Editoren, einer Plattform für die Zusammenarbeit sowie Tools zum Dokumenten-, Projekt- und E-Mail-Management. Weiter stellt die Online-Office-Suite im Rahmen des neuen Kleinteam-Tarifs Kalender, CRM und ein geschäftliches soziales Netzwerk zur Verfügung.

Für andererseits Organisationen mit Tausenden von Benutzern und darüber hinaus besonderen Sicherheitsanforderungen hat ONLYOFFICE eine neue VIP Cloud eröffnet. Dabei handelt es sich laut ONLYOFFICE um eine selbst-gehostete Version von Workspace mit allen Vorteilen einer privaten Cloud: beispielsweise Privaträumen mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bei der Bearbeitung, Freigabe und Zusammenarbeit oder Mandantenfähigkeit mit mehreren verbundenen Portalen für verschiedene Abteilungen. Wie ONLYOFFICE-Initiator Ascensio System SI betont, wird die VIP Cloud auf einem dedizierten Server in einem Hertzner-Rechenzentrum in Deutschland gehostet.

Business-Kunden sollen derweil von erweiterten Verwaltungsfunktionen profitieren: So können sie laut ONLYOFFICE neu LDAP und SSO nutzen, ihr Cloud-Office aus Sicherungskopien schnell wiederherstellen und sich in Dokumenten, Projekten und E-Mails auf Volltextsuche begeben.
28.05.2021/mh

Tipps & Tools

Status für Keyboard-Tasten im Blick behalten [17.09.2021]

Häufig ist beim schnellen Arbeiten versehentlich die ein oder andere Sondertaste gedrückt und die Suche nach dem Fehler geht los. Daher lohnt sich ein Blick auf das kostenfreie Tool "TrayStatus", das Ihnen den Status der Spezialtasten wie Rollen, Num, Umschalt, Strg, Alt und weitere im Systemtray übersichtlich anzeigt. Dadurch erkennen Sie sofort, welche Taste Sie unter Umständen wieder in den Ausgangszustand zurückversetzen müssen. [mehr]

Schnittstellen verwalten mit einer API-Management-Plattform [16.09.2021]

Neue digitale Lösungen von einem spezialisierten Dienstleister extern entwickeln und integrieren zu lassen, ist für viele Unternehmen eine interessante Option. Wenn da nicht die Problematik der "Two Speed IT" wäre, der IT der zwei Geschwindigkeiten: Die innovative Applikation steht innerhalb weniger Monate bereit – doch bis die erforderlichen Daten sicher und datenschutzkonform verfügbar sind, vergeht oft sehr viel Zeit. Eine API-Management-Plattform kann hier Abhilfe schaffen. [mehr]

Fachartikel

Windows Server 2019: Erstellen und Verwalten von Snapshots (3) [20.09.2021]

Snapshots, oder auch Prüfpunkte, sichern VMs vor Konfigurationsänderungen oder dienen als Backup. Im Idealfall lassen sich VMs damit bei Problemen in wenigen Sekunden in den ursprünglichen Zustand zurücksetzen. Produktionsprüfpunkte berücksichtigen bei dieser Art der Sicherung sogar die aktuellen Workloads. Wir zeigen, wie Sie optimal mit Prüfpunkten arbeiten und dabei serverseitige Leistungseinbrüche verhindern. Im dritten und letzten Teil der Workshopserie erklären wir, wie sie Prüfpunkte richtig löschen und was beim Sonderfall Hyper-V-Cluster zu beachten ist. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Power-Tipps

von Günter Born

Anzeigen