Meldung

"Freundliche" Hyperlinks normalisieren

Kopieren Sie URLs aus dem Edge-Browser in ein Word-Dokument, werden sie zum einen automatisch mit einem Hyperlink versehen. Zum anderen ändert sich die Bezeichnung der URL in eine Form, die den Inhalt der anzusteuernden Website besser zusammenfassen soll. Dass Microsoft mit diesem neuen Edge-Feature zwar Benutzerfreundlichkeit im Sinn hat, erkennt man schon an dessen Namen: "Friendly URLs". Dennoch kann es IT-Profis nerven und unter Umständen dazu führen, dass der Link nicht mehr funktioniert. Deshalb ist es immer gut zu wissen, wie es sich abstellen lässt.
Steht in Edge die "Paste as"-Einstellung auf "Plain Text", fabriziert der Browser keine "friendly URLs" mehr.
Für das Abstellen der "friendly URLs" sind zwei Eingriffe nötig. Der erste passiert im Edge-Browser, wo Sie in die Einstellungen das Tab für "Share, Copy and Paste" suchen. Hier wechseln Sie zur "Plain text"-Option. Nun kopiert Edge die URLs im Originalformat.

Damit Word stoppt, URLs automatisch mit Hyperlinks zu versehen, navigieren Sie in den Word-Optionen zur "Dokumenprüfung" und weiter in die AutoKorrektur-Optionen. Hier entfernen Sie unter "AutoFormat" den Haken bei "Internet- und Netzwerkpfade durch Hyperlinks". Die gleiche Aktion wiederholen Sie noch einmal in der Registerkarte "AutoFormat während der Eingabe".
5.06.2021/mh

Tipps & Tools

Download der Woche: Power Automate Desktop [22.09.2021]

Wenn Sie im Programmieren nicht so versiert sind, zur Arbeitserleichterung aber dennoch bestimmte Abläufe wiederholen wollen, sollten sie sich das kostenfreie Microsoft-Tool "Power Automate Desktop" genauer ansehen. Es zeichnet Ihre Aktionen als sogenannte Flows auf und kann sie später für eine Automatisierung jederzeit wieder abspielen. [mehr]

Status für Keyboard-Tasten im Blick behalten [17.09.2021]

Häufig ist beim schnellen Arbeiten versehentlich die ein oder andere Sondertaste gedrückt und die Suche nach dem Fehler geht los. Daher lohnt sich ein Blick auf das kostenfreie Tool "TrayStatus", das Ihnen den Status der Spezialtasten wie Rollen, Num, Umschalt, Strg, Alt und weitere im Systemtray übersichtlich anzeigt. Dadurch erkennen Sie sofort, welche Taste Sie unter Umständen wieder in den Ausgangszustand zurückversetzen müssen. [mehr]

Fachartikel

Windows Server 2019: Erstellen und Verwalten von Snapshots (3) [20.09.2021]

Snapshots, oder auch Prüfpunkte, sichern VMs vor Konfigurationsänderungen oder dienen als Backup. Im Idealfall lassen sich VMs damit bei Problemen in wenigen Sekunden in den ursprünglichen Zustand zurücksetzen. Produktionsprüfpunkte berücksichtigen bei dieser Art der Sicherung sogar die aktuellen Workloads. Wir zeigen, wie Sie optimal mit Prüfpunkten arbeiten und dabei serverseitige Leistungseinbrüche verhindern. Im dritten und letzten Teil der Workshopserie erklären wir, wie sie Prüfpunkte richtig löschen und was beim Sonderfall Hyper-V-Cluster zu beachten ist. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Power-Tipps

von Günter Born

Anzeigen