Meldung

OpenStack springt höher

Mit OpenStack Wallaby veröffentlicht die Open Infrastructure Foundation die inzwischen 23. Ausgabe der freien Cloudinfrastruktur-Software. Im neuen Release stecken laut der betreuenden Stiftung des OpenStack-Projekts rund 17.000 Änderungen, die zur Stabilität und Verlässlichkeit der Software beitragen sollen.
Neben den Verbesserungen und Updates im Core von Openstack [1] gibt es Sicherheitsverbesserungen in Ironic, Glance und Manila. Die dort involvierten Entwickler haben sich für diese OpenStack-Veröffentlichung auf die Migration des RBAC-Policy-Formats von JSON auf YAML konzentriert. Für Ironic gibt es zudem erweiterte UEFI-Funktionen, darunter das sichere Löschen von NVME.

Zudem wurden im Kolla-Projekt die Container- und Deployment-Tools mit Support für Prometheus 2 ausgestattet und der API-Service Magnum bringt Updates für Kubernetes und Containerd. Der Block-Storage-Server Cinder etabliert nunmehr per Ceph die iSCSI-Unterstüztung für einen Ceph-Backend-Treiber mit. Die NFV-Orchestrierung Tracker soll in Wallaby Updates und Rollbacks für virtuelle Netzwerk Funktionen (VNF) und Support für das grundlegende VNF-Lifecycle-Management liefern.
3.06.2021/jp/dr

Tipps & Tools

Download der Woche: Power Automate Desktop [22.09.2021]

Wenn Sie im Programmieren nicht so versiert sind, zur Arbeitserleichterung aber dennoch bestimmte Abläufe wiederholen wollen, sollten sie sich das kostenfreie Microsoft-Tool "Power Automate Desktop" genauer ansehen. Es zeichnet Ihre Aktionen als sogenannte Flows auf und kann sie später für eine Automatisierung jederzeit wieder abspielen. [mehr]

Status für Keyboard-Tasten im Blick behalten [17.09.2021]

Häufig ist beim schnellen Arbeiten versehentlich die ein oder andere Sondertaste gedrückt und die Suche nach dem Fehler geht los. Daher lohnt sich ein Blick auf das kostenfreie Tool "TrayStatus", das Ihnen den Status der Spezialtasten wie Rollen, Num, Umschalt, Strg, Alt und weitere im Systemtray übersichtlich anzeigt. Dadurch erkennen Sie sofort, welche Taste Sie unter Umständen wieder in den Ausgangszustand zurückversetzen müssen. [mehr]

Fachartikel

Windows Server 2019: Erstellen und Verwalten von Snapshots (3) [20.09.2021]

Snapshots, oder auch Prüfpunkte, sichern VMs vor Konfigurationsänderungen oder dienen als Backup. Im Idealfall lassen sich VMs damit bei Problemen in wenigen Sekunden in den ursprünglichen Zustand zurücksetzen. Produktionsprüfpunkte berücksichtigen bei dieser Art der Sicherung sogar die aktuellen Workloads. Wir zeigen, wie Sie optimal mit Prüfpunkten arbeiten und dabei serverseitige Leistungseinbrüche verhindern. Im dritten und letzten Teil der Workshopserie erklären wir, wie sie Prüfpunkte richtig löschen und was beim Sonderfall Hyper-V-Cluster zu beachten ist. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Power-Tipps

von Günter Born

Anzeigen