Meldung

Kostenloser Bilder- und PDF-Kombinierer

Zum Beispiel bei Onlinerecherchen sammeln sich schnell zahlreiche Dateien unterschiedlicher Quellen und Formate an. Entsprechend schwer fällt die wünschenswerte Zusammenführung in einem einzigen Dokument. Solange es sich um bis zu 20 Bilder oder PDFs handelt, offeriert der Onlinedienst "CombinePDF" allerdings kostenfreie Unterstützung und überführt die Dateien in ein einziges PDF-File.
Der Klick auf "Verbinden" erzeugt ein PDF aus den bis zu 20 Bild- und PDF-Dateien.
Um Bilder verschiedener Formate wie JPG, PNG, GIF und TIF sowie PDFs via "CombinePDF" [1] online in einem einzigen PDF-Dokument zu vereinen, gilt es lediglich, die gewünschten Dateien von der Festplatte auf die entsprechende Fläche der Website zu ziehen oder per Auswahlfenster dorthin hochzuladen. Anschließend kann der Anwernder durch einfaches Verschieben noch die spätere Dokumentenreihenfolge ändern, ehe CombinePDF per einfachem Klick die abgelegten Dateien zusammenführt.

5.11.2021/mh

Tipps & Tools

Download der Woche: Wox [8.12.2021]

Wem die Windowssuche zu separiert oder zu langsam agiert, der sollte sich das kostenfreie Mini-Tool "Wox" anschauen. Es integriert eine multifunktionale Suchleiste in das Microsoft-OS, mit der sich neben dem Computer auch das Internet durchforsten lässt. [mehr]

PowerShell für Admins: Online-Intensiv-Seminar [6.12.2021]

Die PowerShell (WPS) ist seit 2007 das zentrale Verwaltungswerkzeug für Administratoren von Windows-Servern und -Clients. Eine flexible und effektive Verwaltung vieler Serverdienste wie Exchange, SharePoint oder Hyper-V ist ohne die WPS nicht möglich. Zudem gelang mit der PowerShell Core auch der Brückenschlag in die Linux/Unix-Welt. Unser dreitägiges Intensiv-Seminar im Februar 2022 vermittelt die Kernkonzepte, Struktur und Einsatzbeispiele der PowerShell. Bedingt durch die aktuellen Umstände findet die Veranstaltung online statt. [mehr]

Fachartikel

Exchange 2019 Preferred Architecture (1) [6.12.2021]

Exchange ist ein äußerst komplexes Produkt, das verschiedenste Konfigurationsmöglichkeiten kennt. Dieser Workshop bringt Ihnen einige Empfehlungen zur Konfiguration von Exchange 2019 näher, damit Sie sich bei der Entwicklung Ihrer Umgebung besser an den Vorgaben von Microsoft orientieren können. Dabei gehen wir unter anderem auf Server, Storage, Lastenverteilung und DNS-Namen ein. Im ersten Teil erklären wir, warum Microsoft mit Exchange 2019 den Pfad der Virtualisierung verlassen hat und wie der Storage-Unterbau aussehen sollte. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz im Unternehmen

von Michael Wächter

Anzeigen