Meldung

Flexiblere Fernzugriffe mit RPort 0.5.0

Die Remote-Management-Software RPort ist in der neuen Version 0.5.0 erschienen. Mehr als anderthalb Jahre nach dem ersten öffentlichen Release ist nun die Serverkomponente wie auch der Client für Linux auf der ARM-Plattform verfügbar. Zur Automatisierung von Aufgaben und zur Remote-Konfiguration per Regelsets ist ab jetzt der clientseitige Interpreter "Tacoscript" einsatzbereit.
RPort [1] hat einige größere Neuerungen und Verbesserungen mit an Bord. Mehr als anderthalb Jahre nach dem ersten öffentlichen Release ist nun die Serverkomponente als auch der Client für Linux auf der ARM-Plattform verfügbar (ARMv6, ARMv7 und Aarch64). Für die Automatisierung von Aufgaben und zur Remote-Konfiguration per Regelsets ist nun der clientseitige Interpreter "Tacoscript" verfügbar, der Scripting-Fähigkeiten nachrüstet.

Ein neues Audit-Log kann Aktivitäten der Clients aufzeichnen, ausgeführte Skripte und Befehlsausgaben aufzeichnen. Ein integrierter Systemmonitor gibt ferner Aufschluss über Prozessor-, Speicher-, Datenträger und I/O-Auslastung auf den Clients. Die Haltefristen der Metriken sind frei konfigurierbar. Administratoren, die auf ein höheres Maß an Sicherheit achten müssen, können nun Zwei-Faktor-Authentifizierung über standardisiertes TOTP mit vielen Apps zum Login einsetzen.
20.12.2021/dr

Tipps & Tools

Kinderbuch über künstliche Intelligenz [9.08.2022]

Cloudera will Kinder auf ihr Leben in einer datenzentrierten Welt vorbereiten. Dazu hat das Unternehmen zusammen mit der Bildungsinitiative ReadyAI ein Buch mit dem Ziel veröffentlicht, Kindern ab acht Jahren das Thema künstliche Intelligenz einfach und anschaulich zu erklären. [mehr]

Download der Woche: Zero Install [3.08.2022]

Wenn Sie als Admin ständig zwischen Arbeitsgruppen beziehungsweise Abteilungen hin und her flitzen, können Sie neben Ihrem Softwarerepertoire auf einem Netzwerkordner auch gleich eine umfassende Sammlung an praktischen Werkzeugen mitbringen. Das kostenfreie Tool "Zero Install" stellt Ihnen einen Softwarekatalog bereit, der alle Programme sofort und mit einem Klick ganz ohne Installation startet. Die erforderlichen Daten werden erst bei Bedarf auf den Rechner geladen. [mehr]

Fachartikel

Exchange Online verwalten (1) [8.08.2022]

Exchange Online lässt sich wie eine lokale Installation von Exchange über zwei Wege konfigurieren – das Exchange Admin Center und die Exchange Management Shell. Beide Tools stellen wir Ihnen in diesem Beitrag vor und geben Ihnen nützliche Tipps für die tägliche Administration an die Hand. Im ersten Teil schauen wir uns die Nutzung des Exchange Admin Center genauer an. [mehr]

Buchbesprechung

Kerberos

von Mark Pröhl und Daniel Kobras

Anzeigen