Meldung

Bootzeit mit Bordmitteln herausfinden

Wenn Rechner immer langsamer werden, ist einer der bewährten Schritte der Ursachenforschung, deren Bootzeit zu checken. Den meisten Nutzern ist aber nicht bewusst, dass sie dafür weder eine Stoppuhr noch externe Tools benötigen. Stattdessen hilft ein altbekanntes Windows-Bordmittel bestens weiter.
Rechts über der Auflistung der aktiven Autostart-Prozesse gibt der Task-Manager die BIOS-Zeit aus.
Zur einfachen Ermittlung der Startgeschwindigkeit lässt sich der Task-Manager nutzen. Dazu starten Sie ihn zunächst mit der Tastenkombination "Strg + Shift + Escape". Anschließend gehen Sie zur Registerkarte "Autostart", wo Sie rechts im Fenster die letzte BIOS-Zeit ablesen können. Sie steht dort im Sekundenformat inklusive einer Dezimalstelle in US-amerikanischer Notation, das heißt durch einen Punkt getrennt statt durch Komma. Liegt diese Sekundenzahl im zweistelligen Bereich , sollten Sie sich darum bemühen, die Dauer der Hardwareinitialisierung zu verkürzen, beispielsweise über Änderungen der Firmware-Einstellungen.
6.05.2022/mh

Tipps & Tools

Ecken auf macOS-Desktop aktivieren [23.09.2022]

Sind Sie sich als Apple-Nutzer der sogenannten "aktiven Ecken" auf Ihrem Display bewusst? Falls nicht, sollten Sie das ändern. Denn die Desktopecken von macOS-Systemen lassen sich leicht für unterschiedliche hilfreiche Tätigkeiten konfigurieren. [mehr]

Sich komfortabel im Kofferraum betten [17.09.2022]

Falls Sie beruflich viel mit dem Auto unterwegs sind, ist Ihnen sicherlich bewusst, wie wichtig regelmäßige Fahrpausen alleine schon für die Sicherheit sind. Um diese dann möglichst gut gebettet zu verbringen, schlagen wir eine Luftmatratze vor, die speziell für den Einsatz in PKWs konzipiert ist. [mehr]

Fachartikel

Im Test: Gapteq 3.5.3 [29.08.2022]

SQL-Datenbanken sind ein wichtiges Hilfsmittel zur einfachen Speicherung und Verwaltung größerer Datenmengen. Eine applikationsunabhängige Nutzung von SQL für eigene Unternehmensdaten scheitert allerdings oft an der fehlenden Ein- und Ausgabeschnittstelle hin zu den Anwendern. Abhilfe verspricht die Low-Code-Plattform Gapteq, mit der sich sehr einfach komfortable Benutzeroberflächen für MS SQL und mySQL per Drag & Drop gestalten lassen. [mehr]

Buchbesprechung

Kerberos

von Mark Pröhl und Daniel Kobras

Anzeigen