Fachartikel

Advertorial: E-Book: Direkte Flüssigkühlung im Rechenzentrum

Potenziale und Lösungsansätze
Rechenzentren haben etwa 14 Milliarden kWh Strom in Deutschland im Jahr 2018 verbraucht. Damit sind sie für 2,7 Prozent des gesamten Energieverbrauchs in Deutschland verantwortlich! In herkömmlichen Datacentern fallen mindestens 40 Prozent des gesamten Stromverbrauchs auf die Kühlung und Klimatisierung, selbst Werte über 60 Prozent sind keine Seltenheit.
Das kostenfreie E-Book von Thomas-Krenn gibt einen Überblick über Kühlungsmöglichkeiten im Rechenzentrum und zeigt, warum Flüssigkühlung immer wichtiger für Betreiber von Datacentern wird.
 
Inhalt des E-Books:
-Bedeutung von Kühlung für die IT
-Übersicht über verschiedene Kühlungsmöglichkeiten
-Flüssigkühlung mit Standard-Servern in Micro-Datacentern
-Einsparungspotenziale von Heißwasser-Direktkühlung

Energieeffizienz bei dezentraler IT wird wichtiger
Das Wachstum der IT wird in den nächsten Jahren verstärkt bei kleineren, dezentralen Edge-Datacentern stattfinden. Gefragt sind also Kühlmethoden, die bereits bei geringer installierter Leistung wirtschaftlich sinnvoll arbeiten und bei Bedarf skalieren. Effiziente Kühlmethoden müssen sich allen Arten von IT-Lasten anpassen – vom großen Rechenzentrum bis zum Micro-Datacenter.

Da jede IT-Hardware 100 Prozent der ihr zugeführten elektrischen Energie in Wärme umwandelt, bildet gerade in Serverräumen und Rechenzentren wirksame Kühlung eine Grundvoraussetzung für zuverlässigen Betrieb. Herkömmliche Luftkühlung in Verbindung mit Kompressionskältetechnik stößt hierbei zunehmend an ihre Grenzen bei der hohen Dichte an IT-Systemen in heutigen Datacentern.

Effizientere Kühlung ist also der einzige Weg, in größerem Maßstab Energie zu sparen: Vor allem angesichts hoher Strompreise und der Umsetzung von Klimazielen nimmt dies speziell in Deutschland einen immer wichtigeren Aspekt in strategischen Planungen ein.

Holen Sie sich jetzt das kostenfreie E-Book zur Flüssigkühlung im Rechenzentrum!
3.09.2020

Nachrichten

Microsoft holt versenktes Rechenzentrum hoch [17.09.2020]

Vor ein paar Wochen bargen Marinespezialisten vor den schottischen Orkney-Inseln einen riesigen Metall-Zylinder, der dicht mit Algen, Seepocken und Seeanemonen bewachsen war. Die Bergung des vor zwei Jahren versenkten Unterwasser-Rechenzentrums von Microsoft war der Start zum Endspurt des Projektes, das nun gezeigt hat, dass Unterwasser-Datenzentren möglich sind. [mehr]

Durchsatzstarker Storage [8.09.2020]

Hewlett Packard Enterprise bringt die sechste Generation seines Einstiegs-Speichersystems "HPE Modular Smart Array" auf den Markt. Diese kommt mit einer neuen Hard- und Software-Architektur, die unter anderem deutlich mehr Leistung als die Vorgängergeneration verspricht. [mehr]

Fast geräuschlos [25.08.2020]

Tipps & Tools

Kalender in Outlook anpassen [27.09.2020]

Um anstehende Termine stets im Blick zu behalten, ist es sinnvoll mit Kalendernummern wie KW 39 oder KW 40 zu arbeiten. Das verhindert außerdem Missverständnisse bei der Terminplanung mit Kollegen oder Kunden. Leider zeigt Outlook die Kalenderwochen standardmäßig nicht an. Wir zeigen, wie Sie die wichtige Angabe in den Einstellungen aktivieren. [mehr]

Download der Woche: Vysor [23.09.2020]

Smartphones vereinen mehrere Anwendungen auf einem Gerät und sind sehr handlich. Doch gerade weil sie so klein sind, kann es herausfordernd sein Nachrichten auf dem Display zu tippen. Das kostenfreie Tool "Vysor" hilft hier weiter, indem es Ihren Android-Screen auf den Desktop holt. Somit können Sie Ihr Smartphone vom PC aus steuern und die Tastatur als Eingabegerät verwenden. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Pannenhilfe

von Wolfram Gieseke

Anzeigen