Fachartikel

Im Test: U-Tools U-Move for Active Directory 2.7

Mit U-Move for Active Directory verspricht der Anbieter U-Tools Software deutlich vereinfachte Sicherungen und Wiederherstellungen von Microsofts Verzeichnisdienst. Das Werkzeug soll nicht nur im Katastrophenfall, sondern auch bei Migrationen und dem Aufbau von Testumgebungen helfen. Im Test machte U-Move Datenbewegungen zu einer reinen Freude.
Beim Restore bedient sich U-Move diverser Quellen.
Sicherung und Wiederherstellung von Windows-Servern gelten als schwieriges Unterfangen, wenn es um Gesamtstrukturen und Domänen in Microsofts Verzeichnisdienst Active Directory (AD) geht. Der Softwarehersteller U-Tools verspricht, mit seinem Werkzeug U-Move for Active Directory das Sichern und Wiederherstellen von AD-Umgebungen einfacher zu gestalten. Backups sollen deutlich weniger Platz beanspruchen als mit den Bordmitteln. Weiterhin verheißt U-Move simplere Migrationen beim Wechsel auf eine neuere Version des Windows-Server-Betriebssystems sowie einfaches Klonen oder Kopieren einer AD-Umgebung – zu Testzwecken in eine isolierte Laborumgebung oder auch zum produktiven Betrieb im Rahmen einer Cloudmigration.

Bevor wir testen, ob der Hersteller dieses Versprechen in der Praxis halten kann, noch ein Hinweis: Der primäre Einsatzzweck der Windows-Server-Sicherung und auch von U-Move ist die Wiederherstellung von DCs oder einer kompletten AD-Umgebung. Beide Werkzeuge können zwar grundsätzlich auch einzelne Elemente aus einem AD restaurieren, jedoch nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand. Wie Sie zusätzlich zum Vollbackup des ADs einzelne Objekte, deren Attribute sowie Gruppenrichtlinienobjekte sichern und wiederherstellen, beschreibt unser Praxisbeitrag ab Seite 76.

Lizenzen von klein bis groß
U-Move ist verfügbar als "Small Business"-Lizenz für eine Gesamtstruktur mit einer einzelnen Domäne und bis zu 50 Benutzerobjekten darin. Auch die Lizenz vom Typ "Domain" sichert eine Gesamtstruktur mit einer Domäne, aber ohne Limit bei der Anzahl der Benutzer, und schließlich umfasst die "Enterprise"-Lizenz beliebig viele Domänen ohne Begrenzung der Benutzeranzahl.

Alle Lizenzen berechtigen dauerhaft zur Nutzung des Produkts und beinhalten zusätzlich grundlegenden technischen Support sowie Updates auf neue Versionen für ein Jahr. Die Variante "Enterprise" umfasst im ersten Jahr erweiterten technischen Support auch außerhalb der Geschäftszeiten des Herstellers und an Wochenenden. Auf Anfrage offeriert der Anbieter für alle Lizenztypen Supportverlängerungen für einen Zeitraum von ein bis fünf Jahren, sofern der Auftrag zur Verlängerung bis maximal 60 Tage vor Ablauf des ersten Jahres eingeht. Wenngleich Microsoft den Support für die Urahnen des Windows Servers längst abgekündigt hat, unterstützt U-Move rückwirkend alle Ausgaben bis einschließlich Windows Server 2003, inklusive der kleinen Geschwister "Small Business Server" und "Essentials".

Fazit
U-Move for Active Directory sichert und restauriert einzelne DCs und Active-Directory-Umgebungen schneller und einfacher, als dies mit den Bordmitteln von Windows Server möglich wäre. Mit den Assistenten sowie der umfangreichen und verständlichen Online-Hilfe ist das Tool eine große Arbeitserleichterung bei Migrationsvorhaben oder dem schnellen Aufbau einer zum produktiven, AD-identischen Testumgebung.

Den kompletten Test finden Sie in Ausgabe 04/2021 ab Seite 24.
29.03.2021/jp/ln/Dr. Christian Knermann

Nachrichten

All-in-One-PC für hybride Arbeitsumgebungen [21.06.2021]

Mit dem "EliteOne 800 G8" stellt HP einen neuen All-in-One-PC vor, der gleichermaßen für Home Office und Büro konzipiert ist. Die optionale 5-MP-Dualkamera und Geräuschfilterung sollen dabei laut Hersteller für gute Ergebnisse bei Videokonferenzen sorgen. [mehr]

Konzerne kooperieren für praktischen Einsatz von Quantenrechnern [10.06.2021]

Gemeinsam gründen zehn deutsche Konzerne das Quantum Technology and Application Consortium (QUTAC). Ziel des neu gegründeten Konsortiums ist die Weiterentwicklung der bestehenden Grundlagen des Quantencomputings in nutzbare industrielle Anwendungen. Konkret sollen industrierelevante Anwendungen für die Branchen Technologie, Chemie und Pharma, Versicherung und die Automobilindustrie zur Marktreife gebracht werden. [mehr]

Tipps & Tools

Nachwuchssorgen bei der Mainframe-Administration [24.06.2021]

Die Mainframe-Technologie ist bei in Frage kommenden Anwenderunternehmen nach wie vor weit verbreitet – zudem stimmen der Reifegrade der Technologie und ihre Perspektive ihre Befürworter positiv. Allerdings trüben Nachwuchssorgen dieses heitere Bild. Deshalb untersucht unser Fachartikel, woran es liegt, dass sich die Generation Z nur in Einzelfällen für Mainframe-Jobs interessiert, und wie sich das ändern kann beziehungsweise welche anderen Konsequenzen folgen könnten. [mehr]

Download der Woche: PDF Fixer [23.06.2021]

Wenn sich ein PDF, das Sie zum Beispiel aus dem Internet herunterladen oder auf einem USB-Medium finden, nicht öffnen lässt, ist es wahrscheinlich beschädigt. Wenn dann Versuche, das Problem manuell zu lösen oder den Adobe Reader zu reparieren, nichts bringen, kann immer noch der "PDF Fixer" helfen. Die Freeware verspricht, die zwei häufigsten Probleme von PDF-Dateien beheben zu können. [mehr]

Buchbesprechung

Noch analog oder lebst du schon?

von Rolf Drechsler und Jannis Stoppe

Anzeigen