Fachartikel

Seite 2 - Zentrales Datenmanagement bei der Refratechnik-Gruppe

Komplexe SAP-Integration
Eine weitere Herausforderung bereitete das FI-Modell. Für die Integration in SAP-BW/4HANA 2.0 gab es kein durchgängiges Datenmodell, da im SAP-ECC noch das alte Hauptbuch zum Einsatz kam. Aus diesem Grund musste ein neuer Ansatz entwickelt werden, mit dem sich Bilanzen- und G&V-Rechnungen (Gewinn und Verlust) in gewünschter Form darstellen lassen – sowohl in kumulierter als auch in periodengerechter Abgrenzung.

Bei einer Public-Cloud-basierten Software mit einer hohen technischen Integration in ein SAP-BW-System ist es zudem wichtig, sowohl die Produkt-Roadmap mit ihren Updates als auch die Durchführung von produktivnahen Regressionstests im Blick zu behalten. Den genannten Herausforderungen ist mit einem gewissen Maß an Antizipation, seriösem Testmanagement und Agilität im Projektvorgehen zu begegnen. Letztendlich soll ja sichergestellt werden, dass die Anwendung von Anfang an intuitiv, performant und stabil funktioniert und nicht schon beim Start hakt. Deshalb sollte sich das Projektteam bewusst die Flexibilität vorbehalten, Features für einen moderaten Zeitraum in der Außensicht zurückzustellen, um diese tatsächlich erst nach erfolgreichem Test und Vertrauen in deren Usability freizugeben.

In der Praxis kann sich dies als nützlich erweisen, denn selbst bei SAP kann es vorkommen, dass der Reifegrad von neuen Software-Releases und Features noch nicht durchgängig bei 100 Prozent liegt. Dies war bei der Implementierung der gewählten SAP Analytics Cloud inklusive Live-Datenanbindung der Fall: Es wurden sukzessive neue Funktionalitäten eingeführt oder weiterentwickelt – zuerst im zweiwöchigen, danach im quartalsweisen Rhythmus, da die Lösung zum Zeitpunkt der Einführung noch keinen kompletten Reifegrad hatte. Marianne Hennies, Manager Controlling bei der Refratechnik Holding GmbH, war von der Entscheidung dennoch von Anfang an überzeugt: "Die Live-Datenanbindung kristallisierte sich als zukunftsträchtige Lösung heraus, auch wenn sie zum Zeitpunkt der Einführung noch nicht alle Funktionalitäten in der SAP Analytics Cloud unterstützte."
Hochperformantes Ergebnis
Die neue Datenmanagement- und Analyselösung ermöglicht nun kombinierte Analysen über verschiedene Themenbereiche hinweg. Dank einer mehrfach täglichen Aktualisierung für Vertriebsdaten, sehr kurzer Datenladezeiten (Prozessketten) unter 15 Minuten sowie einer reinen Query-Responsezeit von in der Regel unter ein bis zwei Sekunden, ließ sich die Effizienz steigern. Das Zusammenspiel der Lösungen ist somit hoch performant.

Silke Denecke, Geschäftsführung der Refratechnik Holding GmbH: "Die Live-Datenanbindung erlaubt es unseren Geschäftsführern nun weltweit, mobil auf die SAP-Analytics-Cloud-Berichte zuzugreifen. Die stündliche Aktualisierung der Auftragseingänge im BW bietet quasi eine Live-Berichterstattung in der SAP Analytics Cloud. Damit sind wir schneller und effizienter und können mit dem gewonnenen Wissen unsere Unternehmensziele effizienter verfolgen."

Herausforderungen für zukünftiges Datenmanagement
Neben intelligenten Werkzeugen gilt es, einen Kernaspekt immer im Auge zu behalten: Unternehmenssteuerung ist Zahlensteuerung. Das heißt, dass die Konsistenz in der Datenqualität durchgängig gewährleistet werden muss. Dies umfasst sowohl die Klarheit bei der Auswahl der richtigen Steuerungskennzahlen als auch die Konsistenz einer durchgängigen Berechnung. Haben diese Themen die entsprechende Sichtbarkeit in der Organisation, lassen sich auf Grundlage qualitativ hochwertiger Daten dann natürlich auch moderne Szenarien mit spitzfindigen Analytics-Features, etwa Predictive- oder AI-Features, aufsetzen.

Ebenfalls nicht zu unterschätzen ist, dass sich Führung mit der digitalen Transformation verändert. Durch die gestiegene Komplexität und Dynamik erfordert die digitale Welt neue Herangehensweisen an Projekte und damit zusätzliche Kompetenzen von Führungskräften. Diese Kompetenzen weiterzuentwickeln und neue und agile Arbeitsansätze zu integrieren, stellt eine weitere Herausforderung in den kommenden Jahren dar.

Fazit
Der Aufbau einer zentralen SAP-BW/4HANA und SAP-Analytics-Cloud-Plattform professionalisierte das Datenmanagement von Refratechnik und ermöglicht kombinierte Analysen über verschiedene Themenbereiche hinweg. Dank der Live-Datenanbindung können Geschäftsführer nun weltweit mobil in Echtzeit auf die SAP-Analytics-Cloud-Berichte zugreifen. Um auch zukünftig wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es unerlässlich, Marktanforderungen an digitale Lösungen sowie mögliche Einflüsse auf Geschäftsmodelle kontinuierlich zu bewerten und die Konsistenz der Datenqualität durchgängig sicherzustellen.


<< Vorherige Seite Seite 2 von 2
12.05.2021/ln/Alexander Bätz, Management Consultant der msg treorbis GmbH

Nachrichten

FreeOffice 2021 für Linux, Mac und Windows unter einer Lizenz [19.10.2021]

SoftMaker hat mit FreeOffice 2021 eine neue, komplett überarbeitete Version herausgebracht. Diese soll dank Unterstützung aktueller wie klassischer Microsoft-Formate nahtlos kompatibel zu Microsoft Office sein. Neben der erstmaligen Unterstützung des SVG-Grafikformats, neuen Funktionen und verbesserten Import- und Exportfunktionen bietet FreeOffice 2021 auch die Möglichkeit, eine Lizenz gleichzeitig mit Windows, macOS und Linux einzusetzen. [mehr]

Automatisierte Rechnerverwaltung aus der Ferne [14.10.2021]

RPort.io hat ein neues Major Release seiner Fernverwaltungssoftware für heterogene Umgebungen veröffentlicht. Das Update umfasst eine Reihe von Optimierungen der Benutzeroberfläche sowie neue Automatisierungsfunktionen für die Ausführung von Befehlen und Skripten. [mehr]

Tipps & Tools

Deutschland liegt bei Investitionen zur Digitalisierung weit hinten [19.10.2021]

KfW Research hat die Investitionsbereitschaft der deutschen Wirtschaft für digitale Technologien untersucht: Um in diesem wichtigen Bereich mit vergleichsweise wirtschaftsstarken Ländern aufzuschließen, müssen die entsprechenden Budgets hierzulande um bis zu das Dreifache steigen. [mehr]

Jetzt versandbereit: Sonderheft IT-Automatisierung [18.10.2021]

Das zweite IT-Administrator Sonderheft 2021 "IT-Automatisierung" zeigt IT-Verantwortlichen auf 180 Seiten Strategien und Technologien auf, um die IT und ihre Abläufe von der Handarbeit zu befreien. Dabei stehen die zentralen Verfahren des Scripting ebenso im Mittelpunkt wie die elementaren Automatisierungswerkzeuge und -frameworks, inklusive Umsetzungen konkreter Anforderungen. Das Sonderheft ist ab sofort im Shop erhältlich. [mehr]

Geekige Ersatztasten [17.10.2021]

Buchbesprechung

Windows 10 Power-Tipps

von Günter Born

Anzeigen