Fachartikel

Im Test: Soti MobiControl v.15.5

Mit der Pandemie ist der Bedarf, berufliche Tätigkeiten auf mobile Geräte zu verlagern, deutlich gestiegen. Mit der gleichzeitigen Zunahme von Angriffen durch Hacker und Malware ist es zudem sehr wichtig, diese Devices zu schützen und abzusichern – ohne dabei die Privatsphäre der Anwender zu verletzen. Alle mobilen Geräte sicher und zentral zu administrieren, verspricht Soti MobiControl – und ließ dabei im Test kaum Wünsche offen.
Im Managed Play Store von Soti MobiControl stehen die für Nutzer im Arbeitsprofil installierbaren Apps bereit.
MobiControl von Soti ist als EMMSoftware (Enterprise Mobility Management) darauf ausgelegt, die mobilen Geräte eines Unternehmens zu verwalten, um die Mitarbeiter beginnend bei der Bereitstellung über die gesamte Nutzungsphase hinweg bis zur Außerbetriebnahme umfassend zu unterstützen. Supportet werden hierbei verschiedene Konstellationen, beginnend bei der exklusiven beruflichen Nutzung von derartigen Geräten über das Zulassen der privaten Nutzung (COPE-Modell; Corporate-Owned, Personally-Enabled) bis hin zum BYOD(Bring Your Own Device)-Ansatz.

Im Frühjahr 2017 hatten wir MobiControl erstmals getestet, damals in der bei den Kunden noch vorherrschenden On-Premises-Variante, wobei es bereits damals ein Software-as-a-Service-Angebot gab. Laut Hersteller hat sich die Nachfrage seitdem so stark verlagert, dass MobiControl für Neukunden nur noch als Subskription angeboten wird, optional noch als Cloudservice, aber nicht mehr als Kauflizenz.

Fazit
Soti MobiControl hat sich seit dem letzten Test vor rund fünf Jahren enorm weiterentwickelt. Lag der Fokus des Produkts 2017 in erster Linie auf einer möglichst umfassenden Kontrolle der mobilen Geräte, geht es mittlerweile darum, Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Mobilitätsstrategie zu unterstützen. So werden für den Einsatz der mobilen Geräte verschiedene Nutzungsmodelle unterstützt, um zu differenzieren, ob ein Unternehmen für die bereitgestellten Geräte ausschließlich eine geschäftliche Nutzung vorsieht oder auch eine private Verwendung erlaubt oder ob Mitarbeiter ihre eigenen Geräte mitbringen und auch beruflich nutzen dürfen. Dabei wird die Privatsphäre durch eine DSGVO-konforme Trennung der Inhalte sowohl aus geschäftlicher als auch privater Sicht gewahrt.

Ein Kiosk-Modus für den Enterprise-Bereich sorgt dafür, dass die Nutzung der Mobilgeräte auf einzelne Apps beschränkt werden kann, um die Gerätesicherheit und den Schutz der Unternehmensdaten sicherzustellen. Dass Mitarbeiter für privat beschaffte und zusätzlich beruflich genutzte Geräte das Arbeitsprofil jederzeit deaktivieren und die Verbindung zu MobiControl kappen sowie später wieder aktivieren können, dürfte die Akzeptanz für dieses Nutzungsmodell deutlich steigern.

Das System-Dashboard bietet einen guten Überblick über die Betriebsstatistiken und den Gerätebestand. Die Benutzeroberfläche befindet sich aktuell im Umbruch und zum Testzeitpunkt waren erst Teile auf das neue Design umgestellt. Das soll aber bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Ein Test von MobiControl ist für interessierte Administratoren problemlos möglich.

Den kompletten Test finden Sie in Ausgabe 07/2022 ab Seite 20.
27.06.2022/ln/jp/Jürgen Heyer

Nachrichten

Paralleles Arbeiten [9.08.2022]

Parallels Desktop 18 für Mac geht an den Start. Als Ziel der neuesten Version nennt der Anbieter die Optimierung der Benutzerfreundlichkeit der neuesten Apple-Hardware. Die Virtualisierungsumbegung gestattet die Ausführung von Windows 11 auf ARM in einem eigenen Programmfenster. Parallels Desktop 18 ist an die neueste Apple-Hardware angepasst und sowohl kompatibel zu Apples ProMotion-Display als auch für die Nutzung auf den schnellen M1-Ultra-Prozessoren vorbereitet. Dies soll für eine Leistungssteigerung von bis zu 96 Prozent gegenüber der Vorgängerversion sorgen. [mehr]

Dicker Brummer [5.08.2022]

Mit dem Modell HD6500 gibt Synology den Startschuss für seine neue Serie an High-Density-Speichergeräten. Mit einem 4-HE-Formfaktor und 60 Einschüben für 3,5-Zoll-SAS-HDDs und optionalen Expansionseinheiten lassen sich mit dem Neuzugang laut Hersteller bis zu 4 PByte an Daten speichern. [mehr]

Außendienstler [4.08.2022]

Kleines Kraftpaket [3.08.2022]

Tipps & Tools

Kinderbuch über künstliche Intelligenz [9.08.2022]

Cloudera will Kinder auf ihr Leben in einer datenzentrierten Welt vorbereiten. Dazu hat das Unternehmen zusammen mit der Bildungsinitiative ReadyAI ein Buch mit dem Ziel veröffentlicht, Kindern ab acht Jahren das Thema künstliche Intelligenz einfach und anschaulich zu erklären. [mehr]

Download der Woche: Zero Install [3.08.2022]

Wenn Sie als Admin ständig zwischen Arbeitsgruppen beziehungsweise Abteilungen hin und her flitzen, können Sie neben Ihrem Softwarerepertoire auf einem Netzwerkordner auch gleich eine umfassende Sammlung an praktischen Werkzeugen mitbringen. Das kostenfreie Tool "Zero Install" stellt Ihnen einen Softwarekatalog bereit, der alle Programme sofort und mit einem Klick ganz ohne Installation startet. Die erforderlichen Daten werden erst bei Bedarf auf den Rechner geladen. [mehr]

Buchbesprechung

Kerberos

von Mark Pröhl und Daniel Kobras

Anzeigen