Meldung

Neue Trainings in 2019

Während es für die GPO- und Windows-Update-Trainings im Januar nur noch wenige Plätze gibt, hat IT-Administrator das Veranstaltungsangebot für 2019 weiter aufgestockt. So schauen wir uns etwa im April an, wie sich KMUs aus dem Portfolio von Amazon Web Services die Rosinen herauspicken. Und im Frühsommer geben wir Admins dann Tipps, wie sie beim Thema Lizenz- und Urheberrecht Fehler vermeiden. Buchen Sie wie immer frühzeitig - für Abonnenten gilt ein Sondertarif.
Ein ganzes Bündel an neuen Themen haben wir für unsere Trainings in 2019 geschnürt.
Wer Mitte Januar in Hamburg noch am Evergreen-Training "GPOs für Windows 10" [1] teilnehmen will, sollte sich beeilen, denn hier sind nur noch wenige Plätze frei. Weitere Termine für von Mark Heitbrink geleitete Veranstaltungen [2] gibt es im Februar in Düsseldorf und im März in München. Ein ganz neues Training haben wir im April mit "Amazon Web Services für KMUs" [3] im Angebot, gilt es doch gerade für kleinere IT-Mannschaften, die Komplexität der von AWS angebotenen Dienste ebenso zu beherrschen wie die Integration in die lokale IT. Um "Lizenz- und Urheberrecht für Admins" [4] geht es schließlich in einer weiteren Veranstaltung im Mai und Juni.
7.01.2019/ln

Nachrichten

Ruhige Nächte mit MariaDB [12.06.2019]

Die MariaDB Corporation hat für Ende Juni "MariaDB Enterprise Server 10.4" angekündigt. Das Release trägt den Namen "Ruhige Nächte" (Restful Nights) und soll in puncto Stabilität und Anpassbarkeit neue Standards für Datenbanken in großen Produktivumgebungen setzen. Für mehr Sicherheit wird es zudem neue Backup-, Audit- und Cluster-Funktionen geben. [mehr]

Fliegengewicht [7.06.2019]

Mit dem LIFEBOOK U939X bringt Fujitsu das mit 1015 Gramm angeblich leichteste Business-Convertible seiner Klasse auf den Markt - inklusive integriertem Stifthalter mit induktiver Ladefunktion. Das 13,3 Zoll große Notebook wird durch ein robustes Magnesiumgehäuse geschützt. [mehr]

Fachartikel

IT-Servicearchitektur mit offenen Technologien [19.06.2019]

Im Zeitalter der Digitalisierung sind flexible, schnell an Veränderungen anpassbare IT-Service-Prozesse eminent wichtig. IT Service Management (ITSM) heißt, Prozesse und Technologien miteinander zu integrieren und dabei Nutzerorientierung und Servicequalität zu berücksichtigen. Viele Unternehmen führen dafür eine Insellösung ein und erfahren bald, dass diese nicht mit angrenzenden Anwendungen kommunizieren kann. Die nötige Flexibilität verlangt nach offenen Technologien. Wie der Fachbeitrag zeigt, existieren die Werkzeuge dafür – sie müssen nur smart integriert werden. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen