Meldung

Makros in Excel anlegen

Professionelle Anwender können mit Hilfe von Makros viel Zeit sparen, vor allem in der Tabellenkalkulation von Microsoft. Mit ein paar Handgriffen in den Einstellungen erstellen Sie Excel-Makros und verwenden diese bei Bedarf immer wieder. Die dafür notwendige Vorgehensweise ist allerdings in den Excel-Einstellungen etwas versteckt.
Die Registerkarte "Entwicklertools" ermöglicht unter anderem das Anlegen von Makros in Excel.
Zunächst müssen Sie die Registerkarte der Entwicklertools aktivieren. Diese finden Sie unter "Datei / Optionen / Menüband anpassen". Anschließend klicken Sie in den Entwicklertools auf "Makro aufzeichnen". Sie können den Namen, eine Tastenkombination für den Aufruf des Makros sowie den Speicherort festlegen. Danach führen Sie die gewünschten Schritte in Excel durch und beenden die Aufzeichnung. Standardmäßig werden Makros mit absoluten Verweisen aufgenommen, Sie können diese Einstellung jedoch im Menü auch auf relative Aufzeichnung ändern. Visual Basic Benutzer öffnen alternativ unter dem Button "Visual Basic" die VBA-Entwicklungsumgebung.
16.05.2019/jm

Nachrichten

Großflächig und lüfterlos [31.07.2019]

Shuttle ergänzt seine All-in-one-Baureihe XPC um ein neues Modell mit größerer Bilddiagonale. Das P90U kommt mit einem Multi-Touch-Display im 19,5-Zoll-Format (49,5 cm). Sein kapazitiver Bildschirm verspricht eine leichte und intuitive Bedienung durch mehrere Finger. Dank IP54-Schutz ist das Modell spritzwassergeschützt und kann auch in staubigen Umgebungen eingesetzt werden. [mehr]

Neue Werkzeuge für Windows- und Mac-Nutzer [23.07.2019]

Parallels bringt mit der "Parallels Toolbox 3.5" einige neue Funktionen für Windows- und Mac-User auf den Markt. Unter anderem enthält diese Version jetzt Werkzeuge wie "Pausenzeit", "Zwischenablageverlauf" und "Ruhezustand-Zeitgeber". Die wachsende Suite von über 30 Tools soll laut Hersteller viele Routineaufgaben am Computer erleichtern. [mehr]

Fachartikel

Vorbereitungen für den Office-365-Betrieb [5.08.2019]

Bevor Office 365 in Betrieb gehen kann, sind einige vorbereitende Tätigkeiten zu erledigen. Denn damit die Anwender den Cloud-Dienst nahtlos nutzen können, muss dieser möglichst gut in die bisherige Infrastruktur eingegliedert werden. Dazu gehören sowohl die Domänen als auch die saubere Übernahme der Active-Directory-Daten. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen