Meldung

Tiefe Einblicke

Sophos stellt die jüngste Version seiner 'Next Generation Sophos XG Firewall' mit einer neuen Applikationskontrolle vor. Mit Hilfe von 'Synchronized Security' und dem Informationsfluss vom Endpoint zur Firewall lassen sich auch unbekannte Applikationen identifizieren und kontrollieren.
Die Sophos XG Firewall soll nun auch unbekannte Anwendungen im Netzwerk sicher klassifizieren können.
Die Klassifizierung unbekannter Anwendungen durch die "XG Firewall" [1] gilt laut Sophos auch für Applikationen ohne Signaturen oder solche, die generische HTTP- oder HTTPS-Verbindungen nutzen. Eine synchronisierte App-Steuerung assoziiert dabei Applikationen automatisch mit geeigneten Kategorien. Unbekannte Anwendungen lassen sich beispielsweise blockieren. Interaktive Anwendungsberichte sollen derweil einen detaillierten Einblick in den täglichen Verkehr über das Netzwerk bieten.

Sowohl Sophos Endpoint Protection als auch die Next Generation-Anti-Ransomware-Lösung "Intercept X" stellen der XG-Firewall unterstützend ihre Daten zur Verfügung. Die XG-Firewall ist als Hardware und Software für den lokalen Einsatz sowie für die Cloud etwa über den Microsoft Azure Marketplace verfügbar. Die XG-210-Appliance beispielsweise mit den Funktionen Network Protection sowie Web Protection und Enhanced Support kostet einschließlich Lizenzen 2963 Euro für ein Jahr.
6.12.2017/dr/ln

Tipps & Tools

Download der Woche: HashCheck [17.07.2018]

Download ist nicht gleich Download. Je nach Quelle und Bedeutung sollten Sie Daten beim Herunterladen sowohl auf Vollständigkeit als auch auf Integrität abklopfen. Nur so können Sie sicher sein, dass der Download unverändert ist und nicht manipuliert wurde. Mit dem kostenfreien Tool 'HashCheck' ist es ein Leichtes, unter den Eigenschaften einer Datei die Prüfsummen in den Formaten MD5, CHC-32, SHA-1, SHA-256, SHA-512, SHA3-256 und SHA3-512 einzusehen. [mehr]

Sonderheft II/2018: IT-Sicherheit für KMUs [16.07.2018]

Kleine und mittelständische Firmen stehen ebenso im Visier von Hackern wie große Unternehmen. Doch fehlen in KMUs meist das Fachwissen und das Budget, um komplexe Security-Maßnahmen umzusetzen. Daher zeigt IT-Administrator im Sonderheft II/2018 Mittel und Wege auf, mit denen sich auch kleinere Umgebungen erfolgreich schützen lassen. Neben der Server- und Client-Ebene beleuchten wir unter anderem die Sicherheit in der Cloud sowie den Faktor Mensch. [mehr]

Fachartikel

Die Zukunft von Network Security Operations [18.07.2018]

Nachdem die Netzwerksicherheit einige Zeit ausgelagert war, entschied sich der Energieversorger RWE Supply & Trading dazu, sie wieder zurück ins Haus zu holen. Gesucht war eine Lösung für das Management von Sicherheit und Konnektivität mittels einer einzigen Konsole für mehrere Länder, Anbieter und Plattformen. Mit einer "Cloud First"-Strategie und Investitionen in DevOps suchte RWEST nach dem richtigen Werkzeug, um das Netzwerk ohne Kompromisse bei Sicherheit und Compliance in die Zukunft zu führen. Der Anwenderbericht zeigt, wie sich dabei auch ein hybrides Netzwerk koordinieren und absichern ließ. [mehr]

Buchbesprechung

VoIP Praxisleitfaden

von Jörg Fischer und Christian Sailer

Anzeigen