Meldung

Sicherheit für Eigentum und Fuhrpark

Sowohl dienstlich als auch privat wollen Sie zu jeder Zeit über den Verbleib Ihrer Wertgegenstände oder Fahrzeuge informiert sein? Mit dem praktischen Mini-GPS-Tracker 'LTS-300' wissen Sie ab sofort immer, wo sich Ihr mobiler Besitz befindet. Dafür muss das Gadget lediglich im jeweiligen Fahrzeug hinterlegt beziehungsweise befestigt sein. Anschließend haben Sie jederzeit mit dem Smartphone, Tablet oder PC den genauen Standort im Auge.
Mit dem wasserfesten Tracker "LTS-300" behalten Sie wertvolle Dinge immer im Auge.
Natürlich funktioniert der Tracker "LTS-300" [1] auch für Reisetaschen oder Koffer sowie bei Personen, die einen bestimmten Bewegungsradius nicht verlassen dürfen. Das Gerät ist wasserdicht und wird metergenau über das GPS-Signal in Verbindung mit dem GSM-Handynetz gekoppelt. Im Geofencing-Modus lassen sich bis zu zehn Sicherheitszonen einrichten. Das rund 60 Euro teure Gadget ist durch die Quadband-Technologie weltweit einsetzbar und speichert Positionen bis zu drei Monate.
1.12.2018/ln

Tipps & Tools

Mehr Privatsphäre auf dem Smartphone [2.05.2019]

In vielen Unternehmen werden mobile Geräte für den Arbeitseinsatz seit Bring Your Own Device nicht mehr sonderlich streng von der Außenwelt abgeschirmt. Dadurch können jedoch Sicherheitsprobleme entstehen. Als zusätzliche Maßnahme lohnt sich ein Blick auf das Tool 'Exodus Privacy' für Android. Dadurch lässt sich herausfinden, welche Schnüffel-Module im Hintergrund laufen. [mehr]

Vorschau Mai 2019: IT-Sicherheitsmanagement [22.04.2019]

Besonders in kleineren Firmen ohne eigenes IT-Sicherheitsteam fällt es Administratoren schwer, mit zunehmend gehäuften und raffinierten Angriffen umzugehen. In der Mai-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator deshalb das Thema 'IT-Sicherheitsmanagement'. So lesen Sie, welche Sicherheitsfunktionen Windows Server sowie Exchange Server 2019 mitbringen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Ihre Azure-Umgebung absichern und Linux-Systeme härten. Unser Workshop zu 'Infection Monkey' lässt Sie ferner in die Rolle eines Angreifers schlüpfen, um das eigene Netzwerk auf Schwachstellen zu testen. [mehr]

AWS-Account absichern [21.04.2019]

Fachartikel

Netzwerksicherheit und der Faktor Mensch [22.05.2019]

Im stressigen Arbeitsalltag haben Mitarbeiter oft nur wenig Zeit, sich um Sicherheitsfragen zu kümmern. Gleichzeitig finden Cyberkriminelle immer neue Methoden, um an ihre Zugangsdaten zu gelangen. Der Artikel erklärt, warum IT-Administratoren deswegen gut daran tun, das Nutzerverhalten in ihre Überlegungen einzubeziehen. Zum Glück gibt es einige Maßnahmen, mit denen Admins den Nutzer schützen können, ohne dabei den Aufwand merklich zu erhöhen. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen