Meldung

Lernfähiger Schutz

Sophos integriert Endpoint Detection and Response (EDR) in sein Intercept X Endpoint Protection Portfolio. Zum Einsatz komme Deep-Learning-Technologie, die eine schnellere, umfassendere Erkennung von Malware verspricht. Bisher sei eine Untersuchung und Reaktion auf Vorfälle nur in Organisationen mit einem etablierten SOC (Security Operations Center) oder einem spezialisierten IT-Sicherheitsteam möglich, das für die Verfolgung und Analyse von Cyberangriffen geschult sei.
Sophos [1] Intercept X Advanced mit EDR erlaube es Unternehmen aller Größen und auch Organisationen mit eingeschränkten Ressourcen, ein Threat Tracking mit SOC-artigem Vorgehen in ihre Security-Umgebung zu integrieren. Mit einem Klick hätten IT-Manager On-Demand-Zugriff auf Informationen der SophosLabs, gesteuerte Untersuchungen verdächtiger Vorfälle und empfohlene weitere Schritte. Um eine vollständige Transparenz der Bedrohungslandschaft zu gewährleisten, verfolge und analysiere SophosLabs 400.000 neuartige Malware-Angriffe pro Tag und lasse permanent nach neuen Attacken und cyberkriminellen Innovationen suchen.

Durch Zugriff auf die Daten der SophosLabs hätten IT-Verantwortliche aller Kompetenzniveaus eine Ersthilfe-Forensik zur Hand und könnten eigenständig bestimmen, ob ein Angriff stattfinde, und wenn ja, welche Art von Angriff es ist. Das Early-Access-Programm für Intercept X Advanced mit EDR steht ab sofort zur Verfügung. Mehr als 300 Unternehmen haben sich laut Sophos bereits angemeldet, um dem Programm und der Community beizutreten.
5.12.2018/dr

Tipps & Tools

Download der Woche: Windows USB Blocker [10.09.2019]

USB-Geräte sind einer der Wege für die Verbreitung von Malware im Untenehmen. Es ist daher riskant, Firmenrechner unbeaufsichtigt zu lassen, jedoch nicht immer vermeidbar. Mit dem "Windows USB Blocker" können Sie ausgewählte USB-Ports deaktivieren, um so den persönlichen oder öffentlich zugängliche Computer besser zu schützen. [mehr]

Schutz vor Siri [5.09.2019]

Apple-Nutzer müssen sich derzeit immer wieder mit Nachrichten über das Mitschnüffeln von Siri herumschlagen. Durch das Hinzufügen eines neukonfigurierten Profils ist es möglich, unter iOS und macOS zu verhindern, dass Siri Zugriff auf die Aufnahmen erlangt. Dieser Tipp zeigt, wie Sie vorgehen. [mehr]

BYOD-Macs schützen [1.09.2019]

Fachartikel

Geschützte Cloud durch betreibersichere Infrastrukturen [11.09.2019]

Nahezu jedes Unternehmen erhebt, speichert oder verarbeitet schützenswerte Daten und muss daher auch beim Einsatz moderner Cloudlösungen geeignete Schutzmaßnahmen treffen. Die Verantwortung für entsprechend abgesicherte Systeme liegt in der Regel bei den Admins – im Zuge der DSGVO eine echte Herausforderung. Da stellt sich die Frage: Ist es möglich, IT-Infrastrukturen so zu gestalten, dass sensible Daten jederzeit angemessen geschützt sind? Der Fachartikel gibt Antworten. [mehr]

Buchbesprechung

Windows Server 2019

von Peter Kloep, Karsten Weigel, Kevin Momber, Raphael Rojas und Annette Frankl

Anzeigen