Meldung

Geprüfter Schutz für Android

Der europäische Securityspezialist ESET feiert einen erneuten Testsieg bei Stiftung Warentest: ESET Mobile Security, eine Sicherheits-App für Android, konnte im Vergleichstest der Stiftung Warentest in Ausgabe 1/2019 des Heftes 'test' das beste Ergebnis erzielen. Mit der Gesamtnote 1,6 setzte sich die Security-App von ESET unter insgesamt 17 getesteten Lösungen an die Spitze.
Die Stiftung Warentest hat 17 Schutz-Apps für Android unter die Lupe genommen.
Bereits von zwei Jahren (Ausgabe 2/2016) ging die Software bei Stiftung Warentest als Testsieger hervor. Die Prüfer von Stiftung Warentest [1] überzeugte vor allem die Schutzfunktion (Note 1,5) und die einfache Handhabung (Note 1,1) von ESET Mobile Security [2]. Sie vergaben in beiden Kategorien die Note "sehr gut". Im Vergleich zur letzten Überprüfung konnte sich ESET hier noch weiter verbessern.

Eine geringe Smartphone-Belastung (Note 1,6) und die Hilfe nach Verlust (Note 2,1) zeichnen ESET Mobile Security zudem aus. Für Anwender besonders wichtig: EMS zählt zu den wenigen Produkten, die nicht ungewollt Informationen nach Hause funken. Die Experten der Stiftung Warentest beurteilten den Punkt "Datensendeverhalten" als unkritisch. Bei elf anderen Produkten mussten sie jedoch ein "kritisch" vergeben.

Die Basisversion der ESET Mobile Security kann kostenfrei aus dem Google Play Store heruntergeladen werden. Sie bietet Echtzeitschutz und erlaubt das Sperren des Android-Smartphones oder -Tablets aus der Ferne. Die Premium-Version, die auch im Test untersucht wurde, kann für 9,99 Euro pro Jahr freigeschaltet werden. Sie verfügt über zusätzliche Einsatzmöglichkeiten wie beispielsweise die Anti-Theft-Funktion, die proaktiv vor Datendiebstahl schützt und unter anderem Webcam-Snapshots liefert sowie die App-Rechte überwacht.
21.12.2018/dr

Tipps & Tools

Download der Woche: Whonix [25.06.2019]

Wenn Sie Ihren Rechner vor Gefahren schützen wollen, kann das Linux-basierte Betriebssystem "Whonix" weiterhelfen. Dabei sorgt eine rekonfigurierte Debian-Base, die auf zwei virtuellen Maschinen auf dem Host-OS läuft, für besonders hohe Sicherheit. Diese Open-Source-Architektur agiert als wirksame Schutzschicht gegen Malware und IP-Leaks. [mehr]

Sichere RFID-Geldbörse [15.06.2019]

Das ungewollte Auslesen von Chipsätzen auf Basis von NFC- oder RFID-Technologie stellt eine reale Gefahr da. Um hier für mehr Sicherheit zu sorgen, können Sie mit dem praktischen Kartenetui alle Ihre wichtigen Träger von Informationen wie Personalausweis oder Kreditkarten von der Außenwelt abschotten. Insgesamt lassen sich bis zu 15 Karten in dem Portemonnaie aus leichtem Carbon-Material unterbringen. [mehr]

Fachartikel

Windows Server 2016: Mit dem Webanwendungsproxy Applikationen veröffentlichen (2) [17.06.2019]

Unter Windows Server 2016 lassen sich Webanwendungen wie Exchange im Internet mit dem Webanwendungsproxy zur Verfügung zu stellen. Dieser fungiert als sichere Schnittstelle vom internen Netzwerk zum Internet und ist somit der legitime Nachfolger des von Microsoft abgekündigten Threat Management Gateway. Als Windows-Server-Bordmittel arbeitet der Webanwendungsproxy zudem oft besser mit den vorhandenen Infrastrukturdiensten zusammen als lizenzpflichtige TMG-Alternativen von Drittanbietern. Im zweiten Teil des Workshops erklären wir, wie Sie das Active Directory passend konfigurieren, Exchange anpassen und ADFS einrichten. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen