Meldung

Download der Woche: pestudio

Auch professionellen Malware-Jägern fällt es bisweilen schwer, das mögliche Bedrohungspotenzial eines Programms auf Anhieb richtig einzuschätzen. Gut, wenn dann ein Tool wie 'pestudio' zur Hand ist, das bei der Analyse von etwaiger Schadsoftware diverse Kriterien anlegt. So untersucht das Werkzeug unter anderem, auf welche Windows-Bibliotheken die ausführbare Datei zurückgreift. Dabei punktet der Security-Helfer vor allem durch seine große Übersichtlichkeit.
Anhand zahlreicher Kriterien prüft "pestudio" das Gefahrenpotenzial einer ausführbaren Datei.
Um zu einer schnellen Einstufung zu kommen, bringt "pestudio" [1] neben anderem auf den Bildschirm, welche Elemente der Software sich auf sicherheitsrelevanten Blacklists befinden. Dabei schaut das Tool ganz genau hin und nimmt Programmbefehle und ASCII-Strings unter die Lupe. Nicht zuletzt durchläuft die zu überprüfenden Software einen Check auf virustotal.com. Die Standardversion ist nicht für den kommerziellen Einsatz zugelassen, die Pro-Variante dürfte sich mit Kosten im zweistelligen Euro-Bereich aber für jeden Sicherheits-Admin lohnen.
8.01.2019/ln

Tipps & Tools

Download der Woche: KeeWeb [19.03.2019]

Passwortmanager gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Wer bereits mit KeePass-Datenbanken arbeitet, sollte einen Blick auf das freie 'KeeWeb' werfen. Das Tool hat den Vorteil, dass es für alle gängigen Plattformen verfügbar ist und in einer nur leicht abgespeckten Variante im Browser läuft - je nach Sicherheitsbedürfnis des Nutzers sowohl online als auch offline. Ein sicheres Kennwort vorausgesetzt, dürfte der mit AES und dem Twofish-Algorithmus verschlüsselte Datensatz nicht zu knacken sein. [mehr]

Download der Woche: SafeInCloud [12.02.2019]

Dass Passwortmanager den Umgang mit Credentials deutlich sicherer gestalten, sollte mittlerweile sogar nicht so Technik-affinen Anwendern bekannt sein. Ein Vertreter dieser Zunft ist 'SafeInCloud', mit dem sich unzählige Kennwörter verwalten und mit einer 256-Bit-Verschlüsselung schützen lassen. Wer will, kann ein Backup der Datenbank bei Google Drive, Dropbox oder OneDrive ablegen und so seine Kennwörter auf mehreren Geräten synchron halten. [mehr]

Fachartikel

Schwachstellen aufdecken mit Bug-Bounty-Programmen [30.01.2019]

Kleine und spezialisierte Sicherheitsteams verteidigen sich täglich gegen ein Heer verschiedenster Cyberkrimineller. Was können Unternehmen tun, um Schwachstellen zu beseitigen, bevor die Lücken ins Visier von Angreifern geraten? Der akute Fachkräftemangel macht es Unternehmen nicht gerade einfacher, kurzfristig und bedarfsgerecht zu agieren. Der Artikel erklärt, warum sich viele der Unternehmen deshalb für Bug-Bounty-Programme entscheiden, um ihre Sicherheitsvorkehrungen zu verbessern. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen