Meldung

Passwortmanagement im Browser

Wenn Sie Ihre Zugangsdaten nicht mit sich herumtragen wollen, kann die Browser-Erweiterung 'Bitwarden' als Alternative dienen. Das Add-on zeigt sich in der Symbolleiste als neues Icon in Form eines Wappens und fungiert quasi als portabler Tresor für alle wichtigen Passwörter. Das mit allen gängigen Browsern kompatible Tool lässt sich auch mit verschiedenen Hotkeys bedienen, die in einer praktischen Übersicht erhältlich sind.
"Bitwarden" – hier die Standalone-Version – kümmert sich um das Verwalten Ihrer Passwörter.
Neben dem Speichern von bereits existierenden Zugangsdaten lassen sich mit Hilfe von "Bitwarden" [1] auch neue erstellen. Deren Länge können Sie je nach Belieben festlegen, um den gewünschten Grad an Sicherheit zu erzielen. Sämtliche Zugangsdaten werden im Tresor von Bitwarden gespeichert. Mit Hilfe einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in der Ausprägung AES-256-Bit, einem so genannten "Salted hashing" sowie PBKDF2-SHA-256 bleiben alle Ihre Daten vor den Augen von Dritten geschützt. Eine native Bitwarden-App ist ebenfalls erhältlich und auf Linux, macOS sowie Windows lauffähig.
5.04.2019/ln

Tipps & Tools

E-Mails einfach verschlüsseln [26.06.2019]

Trotz vieler neuer Datenschutzvorgaben wie zum Beispiel DSGVO sind verschlüsselte E-Mails meist nicht Standard in Unternehmen. Mit Hilfe der Webseite "reddcrypt.com" lassen sich E-Mails auf einfache Art und Weise verschlüsseln. Als Technologie hinter dem Online-Dienst, der sich als Webanwendung von jedem Endgerät aus nutzen lässt, kommt PGP zum Einsatz. [mehr]

Download der Woche: Whonix [25.06.2019]

Wenn Sie Ihren Rechner vor Gefahren schützen wollen, kann das Linux-basierte Betriebssystem "Whonix" weiterhelfen. Dabei sorgt eine rekonfigurierte Debian-Base, die auf zwei virtuellen Maschinen auf dem Host-OS läuft, für besonders hohe Sicherheit. Diese Open-Source-Architektur agiert als wirksame Schutzschicht gegen Malware und IP-Leaks. [mehr]

Fachartikel

Häufige Hindernisse bei Mikrosegmentierungsprojekten [26.06.2019]

Die Übertragung von kritischen Workloads in virtuellen, hybriden Cloudlandschaften erfordert neue Sicherheitskonzepte, die über klassische Firewall- oder Endpoint-Kontrollen hinausgehen. Immer mehr Unternehmen schaffen deshalb mehrere Teile im Firmennetz, die nicht oder nur noch bedingt miteinander kommunizieren. Für Gartner zählt eine solche Mikrosegmentierung zu den zehn wichtigsten Sicherheitsprojekten für Security-Verantwortliche. Welche Hindernisse es dabei gibt und wie sie sich strategisch umschiffen lassen, erklärt dieser Artikel. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen