Meldung

Passwortmanagement im Browser

Wenn Sie Ihre Zugangsdaten nicht mit sich herumtragen wollen, kann die Browser-Erweiterung 'Bitwarden' als Alternative dienen. Das Add-on zeigt sich in der Symbolleiste als neues Icon in Form eines Wappens und fungiert quasi als portabler Tresor für alle wichtigen Passwörter. Das mit allen gängigen Browsern kompatible Tool lässt sich auch mit verschiedenen Hotkeys bedienen, die in einer praktischen Übersicht erhältlich sind.
"Bitwarden" – hier die Standalone-Version – kümmert sich um das Verwalten Ihrer Passwörter.
Neben dem Speichern von bereits existierenden Zugangsdaten lassen sich mit Hilfe von "Bitwarden" [1] auch neue erstellen. Deren Länge können Sie je nach Belieben festlegen, um den gewünschten Grad an Sicherheit zu erzielen. Sämtliche Zugangsdaten werden im Tresor von Bitwarden gespeichert. Mit Hilfe einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in der Ausprägung AES-256-Bit, einem so genannten "Salted hashing" sowie PBKDF2-SHA-256 bleiben alle Ihre Daten vor den Augen von Dritten geschützt. Eine native Bitwarden-App ist ebenfalls erhältlich und auf Linux, macOS sowie Windows lauffähig.
5.04.2019/ln

Tipps & Tools

Vorschau Mai 2019: IT-Sicherheitsmanagement [22.04.2019]

Besonders in kleineren Firmen ohne eigenes IT-Sicherheitsteam fällt es Administratoren schwer, mit zunehmend gehäuften und raffinierten Angriffen umzugehen. In der Mai-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator deshalb das Thema 'IT-Sicherheitsmanagement'. So lesen Sie, welche Sicherheitsfunktionen Windows Server sowie Exchange Server 2019 mitbringen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Ihre Azure-Umgebung absichern und Linux-Systeme härten. Unser Workshop zu 'Infection Monkey' lässt Sie ferner in die Rolle eines Angreifers schlüpfen, um das eigene Netzwerk auf Schwachstellen zu testen. [mehr]

AWS-Account absichern [21.04.2019]

Cloudanbieter bewerben ihre Angebote mit einer Vereinfachung von IT-Prozessen. Dabei sollte aber die Sicherheit nicht auf der Strecke bleiben. Besonders wichtig ist dies für Nutzer von AWS, denn über die AWS Management Console als zentrale Anlaufstelle können Angreifer viel Schaden anrichten. Es gilt daher, den AWS-Account bestmöglich gegen Passwortangriffe abzuschirmen - unter anderem durch Multi-Faktor-Authentifizierung. [mehr]

Fachartikel

IAIT-Test: Pulse Policy Secure von PulseSecure [22.04.2019]

Mit Pulse Policy Secure bietet PulseSecure ein Network Access Control-Produkt an, das genau steuert, wer beziehungsweise was wann auf ein Netzwerk zugreifen kann. Gleichzeitig behält die Lösung das Netz im Blick und ermöglicht so eine unternehmensweite Visibility sowie das Auditing und Monitoring der Netzwerkkomponenten. Das Produkt konnte sich im Testlabor beweisen. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen