Meldung

Schutz für Container und Gmail

Trend Micro kündigt Erweiterungen seiner Sicherheitslösungen an. Deep Security schützt zukünftig auch Virtuelle Maschinen in der Google Cloud Platform sowie die Kubernetes-Plattform. Zudem bietet die Lösung jetzt auch eine Integration ihres Container Image Scanning mit der Google Kubernetes Engine. Cloud App Security ermöglicht zukünftig auch Schutz für Gmail in der G Suite.
Trend Micro [1] hat einen Connector für die Google Cloud Platform (GCP) entwickelt, mit dem Instanzen von Virtuellen Maschinen auf der Google Cloud Platform automatisiert entdeckt, überwacht und geschützt werden können. Dadurch werden sowohl alle GCP-Workloads dargestellt als auch eine Übersicht über alle Virtuellen Maschinen erzeugt, die möglicherweise ohne Berücksichtigung der Sicherheit oder im Rahmen von Schatten-IT-Projekten erstellt wurden. Diese Funktion von "Trend Micro Deep Security" ermöglicht es, Policies über automatisierte Workflows auszurollen, fortschrittliche Malware zu bekämpfen, die System- und Netzwerksicherheit zu verbessern und mittels Workload-Telemetrie Bedrohungen zu analysieren.

Laufzeitschutz von Kubernetes-Containern

Container-Nutzer erhalten einen Laufzeitschutz für die Kubernetes-Plattform mit IPS-Regeln (Intrusion Prevention System), Integritätsüberwachung und Log-Inspection. Der IPS-Ansatz ermöglicht die Analyse von Ost-West- und Nord-Süd-Traffic zwischen Containern und Plattform-Schichten wie Kubernetes. Zudem bietet Trend Micro Deep Security die Möglichkeit, Container-Images in der Build-Pipeline auf Schwachstellen, Malware, Embedded Secrets oder Keys und Compliance zu überprüfen. Dieses Container Image Scanning wird als Kubernetes Helm Chart bereitgestellt und erleichtert das Ausrollen von Security in beliebten Diensten wie Google Kubernetes Engine (GKE), Azure Kubernetes Service (AKS) und Amazon Elastic Container Service for Kubernetes (Amazon EKS).

Cloud App Security für Gmail

E-Mails zählen nach wie vor zu den wichtigsten Angriffsvektoren zählen. Deshalb erweitert Trend Micro seine "Cloud App Security", um auch Gmail innerhalb der G Suite zu schützen. Unternehmen entscheiden sich zunehmend für E-Mail-Dienste aus der Cloud, um produktiver und agiler zu werden. Trend Micro bietet umfassendem Schutz für Cloud-Dienste, sowohl für Office 365 als auch für Gmail, um Bedrohungen wirksam zu bekämpfen.
11.04.2019/dr

Tipps & Tools

Vorschau Mai 2019: IT-Sicherheitsmanagement [22.04.2019]

Besonders in kleineren Firmen ohne eigenes IT-Sicherheitsteam fällt es Administratoren schwer, mit zunehmend gehäuften und raffinierten Angriffen umzugehen. In der Mai-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator deshalb das Thema 'IT-Sicherheitsmanagement'. So lesen Sie, welche Sicherheitsfunktionen Windows Server sowie Exchange Server 2019 mitbringen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Ihre Azure-Umgebung absichern und Linux-Systeme härten. Unser Workshop zu 'Infection Monkey' lässt Sie ferner in die Rolle eines Angreifers schlüpfen, um das eigene Netzwerk auf Schwachstellen zu testen. [mehr]

AWS-Account absichern [21.04.2019]

Cloudanbieter bewerben ihre Angebote mit einer Vereinfachung von IT-Prozessen. Dabei sollte aber die Sicherheit nicht auf der Strecke bleiben. Besonders wichtig ist dies für Nutzer von AWS, denn über die AWS Management Console als zentrale Anlaufstelle können Angreifer viel Schaden anrichten. Es gilt daher, den AWS-Account bestmöglich gegen Passwortangriffe abzuschirmen - unter anderem durch Multi-Faktor-Authentifizierung. [mehr]

Fachartikel

IAIT-Test: Pulse Policy Secure von PulseSecure [22.04.2019]

Mit Pulse Policy Secure bietet PulseSecure ein Network Access Control-Produkt an, das genau steuert, wer beziehungsweise was wann auf ein Netzwerk zugreifen kann. Gleichzeitig behält die Lösung das Netz im Blick und ermöglicht so eine unternehmensweite Visibility sowie das Auditing und Monitoring der Netzwerkkomponenten. Das Produkt konnte sich im Testlabor beweisen. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen