Meldung

BSI untersucht Blockchain-Technologie

Spätestens der finanzielle Höhenflug der Kryptowährung Bitcoin im Jahr 2017 hat dazu geführt, dass auch außerhalb der Fachwelt über die Blockchain diskutiert wurde. Nachdem das BSI bereits im Februar 2018 in einem Eckpunktepapier grundsätzliche Fragestellungen im Zusammenhang mit der Blockchain untersucht hat, legt die nationale Cyber-Sicherheitsbehörde nun eine umfassende und tiefgehende Analyse der Blockchain-Technologie vor.
Der Schwerpunkt der Analyse des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) [1] lag auf den IT-Sicherheitseigenschaften der Blockchain, betrachtet wurden aber auch weitere Auswirkungen der technischen Grundkonzeption, etwa auf die Effizienz und die Erfüllbarkeit datenschutzrechtlicher Vorgaben.

Zudem hat das BSI analysiert, in welchem Maße die Blockchain-Technologie die mit ihr verbundenen Sicherheitserwartungen erfüllen kann und wie sie sich im aktuellen Rechtsrahmen darstellt. Grundsätzlich schneiden Blockchains gegenüber klassischen zentralen Datenbanken in den Punkten Verfügbarkeit und Robustheit gegen Missbrauch gut ab. Dem stehen Nachteile im Bereich der Vertraulichkeit und der Effizienz gegenüber.

Die Analyse des BSI soll Entwickler und potenzielle Nutzer von Blockchain-Produkten dabei unterstützen, Chancen und Risiken fundiert zu bewerten und IT-Sicherheit von Anfang an zu berücksichtigen. Die dynamische Weiterentwicklung der Blockchain-Technologie eröffnet ebenso die Möglichkeit, die Ergebnisse der Analysen als Basis für zukünftige Diskussionen auf nationaler und internationaler Ebene zu verwenden.
23.05.2019/dr

Tipps & Tools

Download der Woche: Windows USB Blocker [10.09.2019]

USB-Geräte sind einer der Wege für die Verbreitung von Malware im Untenehmen. Es ist daher riskant, Firmenrechner unbeaufsichtigt zu lassen, jedoch nicht immer vermeidbar. Mit dem "Windows USB Blocker" können Sie ausgewählte USB-Ports deaktivieren, um so den persönlichen oder öffentlich zugängliche Computer besser zu schützen. [mehr]

Schutz vor Siri [5.09.2019]

Apple-Nutzer müssen sich derzeit immer wieder mit Nachrichten über das Mitschnüffeln von Siri herumschlagen. Durch das Hinzufügen eines neukonfigurierten Profils ist es möglich, unter iOS und macOS zu verhindern, dass Siri Zugriff auf die Aufnahmen erlangt. Dieser Tipp zeigt, wie Sie vorgehen. [mehr]

BYOD-Macs schützen [1.09.2019]

Fachartikel

Geschützte Cloud durch betreibersichere Infrastrukturen [11.09.2019]

Nahezu jedes Unternehmen erhebt, speichert oder verarbeitet schützenswerte Daten und muss daher auch beim Einsatz moderner Cloudlösungen geeignete Schutzmaßnahmen treffen. Die Verantwortung für entsprechend abgesicherte Systeme liegt in der Regel bei den Admins – im Zuge der DSGVO eine echte Herausforderung. Da stellt sich die Frage: Ist es möglich, IT-Infrastrukturen so zu gestalten, dass sensible Daten jederzeit angemessen geschützt sind? Der Fachartikel gibt Antworten. [mehr]

Buchbesprechung

Windows Server 2019

von Peter Kloep, Karsten Weigel, Kevin Momber, Raphael Rojas und Annette Frankl

Anzeigen