Meldung

Vielseitiger GPS-Tracker

Um verlorengegangene Gegenstände wiederzufinden, gibt es bereits viele Helfer. Besonders schlau geht dabei der "SpotyPal"-Tracker vor. Neben den klassischen Features wie Bluetooth und GPS für das Lokalisieren von Schlüsseln, Geldbörsen oder Gepäckstücken besitzt das Gadget zudem einen praktischen SOS-Button. Der kompakte Tracker lässt sich an fast alle Gegenstände problemlos anbringen und über eine App steuern und einrichten.
Der "SpotyPal" schützt nicht nur Ihre Wertsachen, sondern dank seiner SOS-Funktion im Notfall auch Sie.
Über die kostenlose App können Sie "SpotyPal" [1] unter anderem "anrufen", um verlorene Gegenstände schnell wieder zu finden oder den Ort an dem SpotyPal zuletzt gesehen wurde anzuzeigen. Durch Drücken der Taste auf dem Tracker sendet das Gerät eine SOS-Benachrichtigung mit GPS-Position an vordefinierte Personen. Weitere Funktionen umfassen einen Trennungsalarm, der sich aktiviert wenn Sie das Gerät irgendwo zurücklassen und das sogenannte "Crowd Finding". Wenn das Gadget vollständig verloren geht, kann die Finding Community dabei helfen, den Tracker wieder zu finden. Der kleine Alleskönner ist zudem spritzwassergeschützt und in den Farben Schwarz und Weiß für knapp 35 Euro erhältlich.
20.07.2019/jm

Tipps & Tools

Zunehmende Angriffe auf Linux-Systeme [25.09.2020]

Viele Unternehmen setzen Linux ein, da das Betriebssystem mehr Sicherheit als kommerzielle Angebote bieten soll. Diese Prämisse relativieren jetzt Securtiy-Experten von Kaspersky und berichten von immer mehr APT-Angriffen auf Linux-Server und -Workstations. [mehr]

IT-Infrastruktur krisensicher machen [24.09.2020]

Im Krisenfall werden IT-Infrastrukturen oft auf unvorhergesehene Weise beansprucht und Administratoren müssen wie jetzt bei Covid-19 komplett neue Herausforderungen meistern. Der Grund für veränderte Anforderungen ist oft nicht nur eine gestiegene Datenübertragung: Falls ein Unternehmen in schwierigen Situationen vermehrt auf Home Office setzt, kann auch das schnelle Bereitstellen und Vorhalten sicherer VPN-Zugänge eine Rolle spielen. [mehr]

Fachartikel

IT-Infrastruktur krisensicher machen [23.09.2020]

Im Krisenfall werden IT-Infrastrukturen oft auf unvorhergesehene Weise beansprucht und Administratoren müssen wie jetzt bei Covid-19 komplett neue Herausforderungen meistern. In den Griff bekommen Unternehmen die Situation dann, wenn sie ihre IT-Infrastruktur und die davon abhängigen Services genau kennen. Denn der Grund für veränderte Anforderungen ist oft nicht nur eine gestiegene Datenübertragung: Falls ein Unternehmen in schwierigen Situationen vermehrt auf Home Office setzt, kann auch das schnelle Bereitstellen und Vorhalten sicherer VPN-Zugänge eine Rolle spielen. [mehr]

Buchbesprechung

Microsoft Office 365

von Markus Widl

Anzeigen